31.01.2014

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 31.01.2014

Ramos träumt vom Champions-League-Titel

Der Madrid-Verteidiger Sergio Ramos über seine Ziele. Watzke kritisiert FCB. Tormaschine Manchester City. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Sergio Ramos im Interview
Der Traum vom Champions-League-Titel
Sergio Ramos steht schon eine gefühlte Ewigkeit für Real Madrid auf dem Platz. Zu Beginn seiner Karriere fiel er neben guten Leistungen auch durch Disziplinlosigkeiten auf. Heute ist er einer der Stützpfeiler und Konstanten im Star-Team der Königlichen und auch privat läuft es für den Verteidiger rund. Zum großen Glück fehlt dem amtierenden Welt- und Europameister aber noch ein Titel. Welcher das ist und wie Sergio Ramos seine persönliche Entwicklung bei Real Madrid beurteilt, erzählte er der spanischen Sportzeitung »Marca« in einem Interview.
marca.com

BVB kritisiert FCB-Transferpolitik
Götze und Lewandowski nur der Anfang
Vor der Saison prophezeiten viele der Bundesliga spanische Verhältnisse. Mittlerweile ist der FC Bayern München seiner Konkurrenz auf satte 13 Punkte enteilt und keiner will mehr so richtig am Titelgewinn zweifeln. Für Hans-Joachim Watzke ist dies das Ergebnis der Münchner Transfer-Politik. Der BVB-Chef vermutete dahinter nicht nur den Versuch das Star-Ensemble der Bayern weiter zu verbessern.
welt.de

Der 11FREUNDE-Transferticker
Deadline-Day bis zum bitteren Ende
Das Finale der Transferperiode ist in aller Munde. Bei uns gibt es Gerüchte, Mega-Deals und Winterschlussverkauf. Wer geht, wer kommt und wer bleibt am Ende doch nur Stammgast auf der Reserve-Bank? Alle Antworten gibt es im 11FREUNDE-Transferticker.
11freunde.de

Torwahnsinn bei Manchester City
Citizens ballern sich an die Spitze
Die Zeiten, in denen der FC Barcelona und Real Madrid die größten Tormaschinen im europäischen Fußball waren, sind vorbei. Der aktuelle Spitzenreiter heißt Manchester City. 115 mal ließen es die Citizens in dieser Saison schon klingeln. Geld schießt eben doch Tore.
dailymail.co.uk

Video des Tages: Eine Hymne auf den Deadline-Day
Kreative Arsenal-Fans
Der Transferschluss beschäftigt die Fußballwelt. Ein paar Arsenal-Fans haben die Wechsel-Hektik jetzt kreativ verpackt.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Er schoss das erste und letzte Silver Goal der Geschichte, gab noch 2004 einen klassischen Libero und trug den Spitznamen »Der Koloss von Rhodos«. Traianos Dellas sammelte seine ersten Profierfahrungen beim griechischen Zweitligisten Panserraikos, ehe er im Alter von 20 Jahren nach England zu Sheffield United wechselte. Dort konnte er sich jedoch ebenso wenig durchsetzen wie später in Italien bei Perugia Calcio oder dem AS Rom, bei dem Dellas von 2002 an für drei Jahre unter Vertrag stand. 2004 dann der Paukenschlag: Unter Trainer Otto Rehhagel gewann er mit der griechischen Nationalmannschaft sensationell die Europameisterschaft. In der Folge spielte er noch für AEK Athen und Anorthosis Famagusta, eher er 2012 seine Karriere beendete. Seit 2013 ist Dellas Trainer des AEK Athen. Heute wird er 38 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden