Die 11FREUNDE-Presseschau vom 28.5.2013

Braucht der DFB einen Sportdirektor?

Beim DFB muss über das neue Anforderungsprofil eines Sportdirektors diskutiert werden, in Dortmund dreht sich das Transferkarussell und der AS Monaco bedient sich. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Dutts Abgang stößt Debatte beim DFB an
Braucht der DFB einen Sportdirektor?
Am gestrigen Montag hat der DFB Sportdirektor Robin Dutt die Freigabe für einen Wechsel zu Werder Bremen erteilt. Dutt hatte das Amt erst im Sommer des vergangenen Jahres von Matthias Sammer übernommen, den es ebenfalls zurück in den Vereinsfußball gezogen hatte. Die hohe Fluktuation auf dieser entscheidenden Position wirft nun nicht nur für Johannes Aumüller von der »Süddeutschen Zeitung« die Frage auf, ob sowohl die Interpretation des Amtes als auch die Kandidatenauswahl noch zukunftstauglich sind. Auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will sich dem Thema stellen und ließ in einer Pressemitteilung verlauten, dass man das Portfolio für einen DFB-Sportdirektor nochmals sorgfältig überprüfen werde.
sueddeutsche.de

Personalkarussell beim BVB dreht sich weiter

Santana geht, Sokratis kommt
Wie der BVB heute Vormittag offiziell bekannt gab, wird Felipe Santana den Verein im Sommer in Richtung Schalke 04 verlassen. Der Wechsel zum Erzrivalen falle ihm nicht leicht, sei aber der richtige Schritt, um sich als Stammspieler noch in den Kreis der brasilianischen Nationalmannschaft für die WM 2014 zu spielen, sagte der Viertelfinalheld auf der vereinseigenen Homepage. Für Ersatz wurde allerdings prompt gesorgt, denn nur wenige Minuten zuvor vermeldeten die Dortmunder die Verpflichtung des Bremer Innenverteidigers Sokratis Papastathopoulos. Der Grieche erhält einen Fünfjahresvertrag.
bvb.de

Champions-League-Finale in Namibia
Wenn Afrikaner Lederhosen tragen
Rund 8415 Kilometer trennen London von Namibia. Und dennoch wehte auch ein Hauch von Wembley durch den ehemaligen deutschen Kolonialstaat. In der Hauptstadt Windhoek luden sowohl der namibische Fanklub des FC Bayern als auch ein Fanklub des BVB zum gemeinsamen Public Viewing und knapp 1200 Deutschnamibier, Buren, Oshivambo und Touristen folgten dem Ruf. Alexandra Schröder war vor Ort und berichtet über afrikanische Männer in Lederhosen, vererbte Leidenschaften und hinterhältige Bierbänke.
11freunde.de

Falcao und Valdés in Monaco gesichtet
Das Fürstentum schlägt zurück
Nach zwei Jahren der Abstinenz ist der AS Moncao wieder erstklassig und scheint sich für die Zukunft einiges vorgenommen zu haben. Mit Joao Moutinho vom FC Porto wurde bereits ein namhafter Neuzugang vermeldet und nun sollen Falcao von Atletico Madrid und Victor Valdéz vom FC Barcelona für insgesamt 70 Millionen Euro folgen. Beide wurden nach übereinstimmenden Medienberichten am Montag bei einem Besuch im Fürstentum gesichtet.
marca.com

Video des Tages: Wilfried Zaha gegen Watford
Next Cristiano Ronaldo?
Wilfried Zaha mischte beim Relegationsspiel seines Klubs Crystal Palace den Gegner FC Watford ordentlich auf. Am Ende holte er durch ein weiteres Dribbling den entscheidenden Elfmeter heraus. Perfektes Spiel, perfekter Tag. Den Vertrag mit Manchester United hat Zaha bereits in der Tasche.
11freunde.de/flimmerkiste

11FREUNDE-Dauerkartenbereich
Pause meets Kloppo
Regisseur Aljoscha Pause dürfte vielen Fans durch seine Dokumentation »Tom meets Zizou« über Thomas Broich ein Begriff sein. Nun verfolgte Pause eine Saison aus der Perspektive der Trainerbänke. Wir verlosen 20 DVDs der Dokumentation, die auch am 3. Juni im WDR zu sehen sein wird.
11freunde.de/dauerkarte

Happy Birthday
Hans Jörg Butt ist der lebende Beweis dafür, dass Torhüter erst im hohen Alter die Blütezeit ihrer Karriere erleben. Nachdem er seinen Stammplatz bei Bayer Leverkusen an René Adler verlor und sein Intermezzo bei Benfica Lissabon missglückte, verpflichtete ihn 2009 der FC Bayern als erfahrene Nummer Zwei hinter Kahn-Nachfolger Michael Rensing. Doch dieser konnte die hohen Erwartungen nicht erfüllen und der Oldenburger feierte seine Renaissance. Als Stammkeeper sicherte er 2010 dem FC Bayern den Einzug ins Champions-League-Finale und wurde kurz zuvor sogar in den Nationalmannschaftskader für die WM in Südafrika berufen – ausgerechnet für den verletzten René Adler. Butts Qualitäten ragten über die Fähigkeiten eines normalen Torhüters hinaus. So sicherte sich der routinierte Elfmeterschütze mit 26 Bundesligatreffern einen einsamen Torwart-Rekord für die Ewigkeit. Eigentlich sollte er dem FC Bayern auch nach seinem Karriereende im Sommer 2012 erhalten bleiben, aber den Posten als Jugendleiter stellte er nach nur einem Monat Amtszeit wieder zur Verfügung. Hans Jörg Butt wird heute 39 Jahre alt. 

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!