28.10.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 28.10.2013

Unerklärliche Fehlgriffe

Oliver Baumann greift daneben. Schalker und Dortmunder friedlich vereint. Boateng schreibt Geschichte. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Freiburg bleibt weiter sieglos
Unerklärliche Fehlgriffe
Bert van Marwijk, der Trainer der Gäste aus Hamburg, war unzufrieden. Seine Mannschaft habe nicht gut gespielt, ließ der Holländer wissen. Dass der HSV dennoch mit 3:0 in Freiburg gewinnen konnte, musste also an der Schwäche der Heimmannschaft liegen. Doch auch die spielte nicht schlecht, hatte allerdings mit Oliver Baumann einen Mann im Tor, dessen Tag so gebraucht war, wie ein Tag nur gebraucht sein kann. Im Versuch einer Erklärung mussten sich die Freiburger hinterher ebenso geschlagen geben wie zuvor auf dem Platz.
badische-zeitung.de

Nächstenliebe in Holtum
Das Dorf, in dem Schalker und Borussen sich mögen
Einmal mehr ging es rund um das Derby zwischen Schalke und Dortmund heiß her. Im Gästeblock wurde gezündelt und randaliert, und überhaupt ist die Stimmung zuweilen nicht mehr nur von Rivalität geprägt, sondern geradezu vergiftet. Dass es auch anders geht, zeigt sich am Rande des Ruhrgebiets, in Holtum.
zeit.de

Die 11 des Spieltags
Boateng schreibt Geschichte
Es gibt Spieltage, die kranken so sehr an Langeweile, dass man fast beginnt seine Liebe zum Fußball zu hinterfragen. Und dann gibt es Spieltage wie diesen. Umstrittene Platzverweise, verschossene Elfmeter und Tore ohne Ende. Die Highlights in unserer 11 des Spieltags.
11freunde.de

Neue Stadionmode?
BVB-Fans im Burkini
»Mutti, der Libero« ist nicht nur für seinen beißenden Humor bekannt, sondern eben auch für die die Art von Fürsorge, die nur eine Mutter geben kann. Heute gilt die Aufmerksamkeit jenen BVB-Fans vom Wochenende, die aus Scham über ihre Körper meinen, sich vermummen zu müssen.
mutti-der-libero.de

Video des Tages: Torhüters Glück
Vier Paraden in vier Sekunden
Oliver Baumann wird dieses Video mit Interesse schauen. Wir lernen: Torhüter glänzen eben immer noch vor allem auf der Linie. Auch wenn Will Skoog, Torhüter der Shawnee Mission High-School, sich im Jubel nach der Parade mehr bewegt als auf der Linie.
11freunde.de/video

Die Highlights der Fußball-Woche im TV
Trainerentlassungen, Neuer und Neururer
WDR Sport Inside berichtet heute über Trainerentlassungen und skizziert noch einmal die skurrilsten Rauswürfe in der Bundesliga-Historie. Am Donnerstag nimmt Manuel Neuer dann zum ausgiebigen Interview im Audi Star Talk Platz und am Sonntag porträtiert NDR Sportclub Stars den ewigen Peter Neururer. Die tägliche Fußball Fernsehzeitung gibt es hier:
bolzen-online.de/tv-guide

Happy Birthday
Für Nostalgie-Freunde sind Spieler wie Ralf Kohl ein Segen. Allein die Liste der Vereine, für die der Mann mit dem knallig originellen Spitznamen »Kanzler« auflief, ist Musik in den Ohren eines jeden Fußballromantikers. FC Ober-Absteinach, Amitcitia Viernheim und FV Weinheim hießen die Klubs, für die Kohl seine Knochen hinhielt, ehe er 1991 zum damaligen Zweitligisten SC Freiburg wechselte. Dort entwickelte sich der defensive Mittelfeldspieler rasch zum Leistungsträger, der maßgeblich am Bundesliga-Aufstieg der Breisgauer 1993, und am famosen dritten Platz 1995 beteiligt war. So gesellten sich zu 147 Bundesligaspielen auch zwei Partien im Uefa-Cup, in denen man an Slavia Prag scheiterte. Angesprochen auf seinen größten Erfolg erwiderte der »Kanzler« allerdings einst: »Ich habe mal als Amateur in Weinheim im Pokal gegen Bayern 1:0 gewonnen.« Bodenständig ist Kohl auch nach seiner 2001 beendeten Karriere geblieben. Er ist Co-Trainer der A-Jugend des SV Opfingen und betreibt ein Sportartikelgeschäft in Freiburg. Heute wird er 48 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden