Die 11FREUNDE-Presseschau vom 28.08.2013

Hineingeschämt

Schalke stolpert in die Gruppenphase, Freiburg trotzt den Bayern ein Remis ab und Eren Derdiyok klagt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Schalke 04 qualifiziert sich für die Gruppenphase
Hineingeschämt
3:2 gegen PAOK Saloniki vor einer Geisterkulisse. Wirklich schaurig war aber nur das Spiel. Ziel- und planlos traten die Schalker in der ersten Halbzeit auf. Torsten Wieland vom »königsblog« schämte sich 90 Minuten für ein durchwachsenes Zweitliganiveau, das Millionen in die Kassen der Schalker spülte. Bester Mann war Max Meyer, der nach acht Minuten wieder ausgewechselt wurde.
koenigsblog.de

Der FC Bayern stolpert über Freiburg
Kein Sieg!
Charles Laprévotte, Christian Günter und Nicolas Höfler. Unbekannte Namen aus Freiburg, die den Branchenprimus FC Bayern beim gestrigen 1:1 ärgerten. Deren Trainer Pep Guardiola hatte die Rotationsmaschine angeworfen und musste sich dem Ausgleich durch Höfler (86.) und einem überragenden Oliver Baumann beugen.
badische-zeitung.de

Sport-Jurist Wieschemann über Derdiyoks Klage
»Was hat das für einen Sinn?«
Der Schweizer Nationalspieler Eren Derdiyok wird heute Nachmittag gegen seine Versetzung in die Hoffenheimer »Trainingsgruppe II« klagen. Wir sprachen mit Sportrechtler Christof Wieschemann über die Erfolgsaussichten und das findige Konzept der TSG.
11freunde.de

Hertha-Blog deckt den nächsten Skandal auf
Es begann beim Du
Eine 16-jährige Lolita, die von Hertha-Spielern verführt worden soll. Darüber macht man keine Witze. Denkste! Das »Hertha-Blog« deckt auf, dass die Ursache bei den Journalisten liegt. Ganz großes Kino!
hertha-blog.de

Dauerkarte: Kinotickets für BVB-Doku
»Wir die Wand«
90 Minuten, eine Tribüne, 25.000 Fußballfans: Der Dokumentarfilm »Wir die Wand« zeigt, was während eines Heimspiels auf Europas größter Stehplatztribüne im Stadion von Borussia Dortmund abgeht. Wir verlosen 10 x 2 Tickets an Inhaber der 11FREUNDE-Dauerkarte.
11freunde.de/dauerkarte


Video des Tages: Warschaus Pyrotechnik
Brennende Hassliebe
Soeben war noch ein Herz für die Uefa zu sehen, da fackelten die Ultras von Legia Warschau schon den halben Block ab.
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday

Es war nur ein simples Freundschaftsspiel zwischen England und Kolumbien, doch René Higuita machte sich an diesem Spätsommerabend 1995 unsterblich. Einen 30-Meter-Schuss parierte der Keeper nicht mit den Händen, sondern im Fallen mit seinen Fußhacken. Der »Scorpion-Kick« war geboren. Als Waisenkind bei seiner Großmutter aufgewachsen, begann Higuitas Karriere 1985 im kolumbianischen Médellin. Abgesehen von einem Intermezzo in Valladolid, blieb der Torhüter immer in Lateinamerika. Seine Kunststücke machten ihn berühmt, wurden ihm zugleich aber auch zum Verhängnis. Eine seiner spielerischen Einlagen nutzte Kameruns Roger Milla zum entscheidenden Tor des WM-Achtelfinals 1990. Unrühmlich endete seine Karriere durch mehrfachen Kokainkonsum. Wir gratulieren trotzdem zum 47. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!