27.11.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 27.11.2013

Kontrollierte Leidenschaft

Der Ruhrpott unter Druck. Gazprom unter der Käseglocke. Flamini unter Beobachtung. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Die deutschen Teams in der Champions League
Kontrollierte Leidenschaft
Bei Borussia Dortmund kam in letzter Zeit einiges zusammen. Da vermischten sich Spekulationen über Ausstiegsklauseln mit Ergebniskrise und Verletztenmisere zu einem Gesamtbild, dass man vom BVB so schon gar nicht mehr gewohnt war. Dementsprechend wichtig war der gestrige 3:1-Erfolg über den SSC Neapel, fand auch Jürgen Klopp: »Wir wollten was gutmachen für die ganze Stadt.« Auch beim ewigen Rivalen aus Gelsenkirchen war in letzter Zeit nicht alles eitel Sonnenschein. Daran änderte auch das 0:0 im Schneetreiben von Bukarest nichts. Nun steht man vor der Begegnung gegen den FC Basel am 11. Dezember vor einem Alles-oder-nichts-Spiel.
taz.de

Ein Gesprächsversuch mit Gazprom
Provokante Äußerungen gestrichen
Der russische Gaskonzern Gazprom gehört nicht nur zu den umstrittensten Unternehmen der Welt, sondern auch zu den Premium-Sponsoren der Champions League. In Deutschland hat Gazprom ebenfalls längst Fuß gefasst. Der Konzern sponsort den FC Schalke 04 und hat neben Altbundeskanzler Gerhard Schröder auch Fußballkaiser Franz Beckenbauer auf dem Gehaltszettel. Die »Zeit« versuchte sich nun an einem Gespräch mit Gazprom-Chef Alexander Medwedew - und scheiterte.
zeit.de

Sind Fußballer Weicheier?
Wider dem Macho-Image
Eine der großen Fragen der Gegenwart: Sind Profi-Fußballer verweichlicht? Und wenn ja – warum? Der Versuch einer Antwort.
11freunde.de

Matthieu Flamini gegen den Dresscode
Manche mögen's kurz
Das Spiel gegen Olympique Marseille hatte die Mannschaft von Arsene Wenger jederzeit im Griff. Weniger im Griff hatte der Elsässer offenbar seinen Mittelfeldspieler Matthieu Flamini. Der verstieß gegen die Arsenal-Tradition, dass alle Spieler in einheitlicher Ärmellänge auflaufen, und sorgte für erhitzte Gemüter. Dass Flamini irgendwie doch auch Traditionalist ist, beweist ein Blick auf sein Schuhwerk. Als einziger Gunner trug Flamini klassische schwarze Schlappen.
sports.yahoo.com

Video des Tages: Die schönsten Tore der MLS
Goals galore
Sage noch einer, der amerikanische Fußball hätte nicht mehr zu bieten außer ausgefeilte Pausenshows. Diese vier Tore stehen aktuell zur Wahl zum Treffer des Jahres in der MLS. Unser Favorit ist ja Tor Nummer vier. Aber uns fragt ja keiner.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Deutscher Meister 1992 mit dem VfB Stuttgart, und Stammtorwart der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 1988. Eike Immel steht auf Rang sieben der Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen, und führt die Liste der Bundesliga-Torhüter mit den meisten Gegentoren an. Vielleicht wechselte er auch deshalb zum Ende seiner Karriere als Urahn Bert Trautmanns zu Manchester City. Für Schlagzeilen nach der Karriere sorgte Immel durch Privatinsolvenz, Kokain-Beichte und Auftritten in TV-Trash-Formaten. Wie es dazu kam? Immel hatte seine Vermutung: »Ein Auto hat ja immer einen gewissen Restwert. Wenn die Frau weg ist, kriegst Du nichts mehr.« Heute wird er 53 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden