Die 11FREUNDE-Presseschau vom 27.05.2014

Nationalmannschaft komplett

Löw hat seinen Kader zusammen. Belgien in Torlaune. Waldhof-Fans helfen beim Anstreichen. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Nationalmannschaft komplett
Löw hat seinen Kader zusammen
Nun kann sie richtig starten, die WM-Vorbereitung. Seit Montagabend ist der 26-köpfige Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft komplett. Mit Champions-League-Sieger Sami Khedira stieß der letzte nominierte Spieler zum DFB-Team in Südtirol. Unterdessen ist Philipp Lahm wieder ins Lauftraining eingestiegen. Der Kapitän laborierte immer noch an seiner Verletzung aus dem DFB-Pokalfinale vor eineinhalb Wochen. Bundestrainer Joachim Löw kündigte außerdem an, dass er nach aktuellem Stand in Brasilien fest mit dem Einsatz von Lahm, Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger rechne.
faz.net

Belgien in WM-Form
Lukaku mit Dreierpack gegen Luxemburg
Belgien gilt bei der Weltmeisterschaft als Geheimfavorit. Wenige Wochen vor dem Turnier sind  die Youngster um Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku bereits in Torlaune. Besonders Lukaku wusste beim Testspiel gegen Luxemburg am Montagabend zu überzeugen und steuerte drei Tore zum 5:1-Sieg bei. Trainer Marc Wilmots darf sich derweil über das nächste Top-Talent freuen. Adnan Januzaj, der sich erst für kurzem für die belgische Nationalmannschaft entschieden hatte, feierte gegen Luxemburg sein Debüt.
bbc.com

Nach 52 Semestern hat Alexi Lalas sein Studium geschafft – Fußballer an der Uni
Gut Ding will Weile haben
Unglaublich, nach 52 Semestern hat Amerikas coolster Ex-Verteidiger, Alexi Lalas, tatsächlich sein Studium in Englisch und Musik abgeschlossen. Wir gratulieren mit ein paar Uni-Erfahrungen anderer Fußballstars.
11freunde.de

Waldhof-Fans planen Malaktion
Neue Fassade für »Seppl-Herberger-Stadion«
Fans geben alles für ihren Verein, das ist keine Besonderheit. Wenn die Anhänger allerdings gleich die Fassade des gesamten Stadions renovieren wollen, ist das schon ungewöhnlich. Die im Fandachverband PRO Waldhof e.V. organisierten Fans des SV Waldhof Mannheim werden das, in Absprache mit der Stadt und dem Verein, ab Mitte Juni 2014 tun. Nach eigenen Angaben will die Fanszene damit dem Verfall des traditionsreichen »Seppl-Herberger-Stadions« entgegenwirken. In Zukunft sollen sowohl das Wappen des Vereins als auch der Stadt auf der Fassade abgebildet sein. Der Dachverband sieht in der zweiwöchigen Aktion »eine der wohl größten ehrenamtlichen Malaktionen, die in Deutschland je durch Fußballfans durchgeführt wurden«.
alsenweg.de

Video des Tages: Der Auf-die-Fresse-Elfmeter
Irgendwie unnötig
Aus unserer Reihe: Elfmeterversuche, für die es später in der Kabine auf die Fresse gibt. Wir versuchen es mal diplomatisch: Ganz unberechtigt wäre es bei dieser Aktion nicht.
11freunde.de

Happy Birthday
Jiri Stajner ist den Fans von Hannover 96 vor allem wegen einem Tor in besonderer Erinnerung. In der Saison 2002/03 schoss er am 33. Spieltag den 2:2 Ausgleichstreffer gegen Gladbach. Dank seines Tores blieb Hannover, das nach 13 Jahren wieder in der 1. Liga spielte, weiterhin erstklassig. Stajner, der zuvor für Slovan Liberec auf Torejagd ging, wechselte 2002 in die Bundesliga. Nach Anlaufschwierigkeiten startete er zur Rückrunde durch und wurde einer der Schlüsselspieler unter dem damaligen 96-Coach Ralf Rangnick. Für die »Roten« erzielte er in 229 Bundesligaeinsätzen 42 Tore. Gleichzeitig ist Jiri Stajner der ungekrönte Tunnelkönig der Bundesliga. Laut »Sport Bild« düpierte er seine Gegenspieler bis zu seinem Wechsel 2010 90 Mal mit Beinschüssen. Zurück in der tschechischen Heimat heuerte er wieder bei seinem ehemaligen Verein Slovan Liberec an und gewann 2012 die tschechische Meisterschaft. Jiri Stajner, Spitzname Jürgen, wird heute 38 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!