26.03.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 26.3.2013

Jetzt geht es um die Salchicha!

Spanien fürchtet um die WM-Qualifikation. Gomez und Höwedes nicht im Aufgebot. Und Mourinho vor Rückkehr zu Chelsea. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Spanien fürchtet um die WM-Qualifikation
Jetzt geht es um die Salchicha! 
Spanien steht vor dem Aus in der WM-Qualifikation. Heute muss »La Roja« in Paris gegen Gruppenprimus Frankreich ran, eine Niederlage würde fünf Punkte Rückstand bei noch drei ausstehenden Spieltagen bedeuten. Wirklich greifbar wäre in diesem Fall nur noch die Relegation. In die Bredouille brachte die Spanier das 1:1 gegen Finnland am vergangenen Freitag, bei dem der Schalker Teemu Pukki den späten Ausgleich für die Finnen erzielt hatte. Michel Platini freut sich jedenfalls schon auf das Heimspiel gegen den amtierenden Weltmeister. Er zitiert bereits Napoleon: »Wer große Siege erringen will, braucht Glück und fähige Männer. Didier Deschamps hat beides.«
faz.de/sport
Tabelle von Spaniens WM-Qualigruppe: kicker.de


Gomez und Höwedes nicht im Aufgebot
Löw macht es wieder spanisch
Mario Götze wird heute Abend im Spiel der Nationalelf gegen Kasachstan erneut im Sturm auflaufen. Mario Gomez, der einzige Stürmer im Kader, steht Bundestrainer Joachim Löw nicht zur Verfügung und reiste aufgrund einer Zerrung bereits aus Deutschlands Teamquartier ab. Auch Schalke-Verteidiger Benedikt Höwedes, der an einer Muskelverhärtung laboriert, ist bereits auf dem Weg nach Gelsenkirchen. Den gesperrten Bastian Schweinsteiger wird Ilkay Gündogan ersetzen. Die taktische Ausrichtung der Nationalelf dürfte heute Abend also wieder stürmerlos-spanisch ausfallen. Lecker, Ticki-Tapas.
dfb.de
Deutschland-Kasachstan im 11FREUNDE-Liveticker


Mourinho vor Rückkehr zu Chelsea
Back for good?
Die »Daily Mail« berichtet, dass Chelsea kurz davor sei, den noch-Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho zu verpflichten. »The Special One« war beim Freundschaftsspiel zwischen Brasilien und Russland zu Gast an der Stamford Bridge. Dort soll es zu Gesprächen mit Chelsea-Boss Roman Abramowitsch gekommen sein. Mourinho war bereits von 2004 bis 2007 Trainer beim FC Chelsea, damals standen Meinungsverschiedenheiten mit dem Klubbesitzer einer weiteren Zusammenarbeit im Weg. Diese Differenzen seien jedoch inzwischen ausgeräumt, wie Aussagen von Abramowitsch und Geschenke an Mourinho nahelegen.
dailymail.co.uk

Iren sammeln für Ösis
Zu Gast bei Freunden
Irland steht wie kaum ein anderes Land in dieser Welt für Gastfreundschaft. Als dann in den frühen Morgenstunden zwei österreichische Fußball-Fans in den Straßen von Dublin ihrer Geldbörsen und Stadion-Tickets für das Länderspiel am heutigen Abend beraubt wurden, sahen einige Bewohner der »grünen Insel« ihren Ruf gefährdet. Sie spendierten den Opfern nicht nur einige Pints, sondern organisierten kurzerhand eine spontane Spendenaktion über Facebook. Sogar zwei neue Tickets konnten für die Schlachtenbummler aus Österreich aufgetrieben werden.
balls.ie

Video des Tages: Messi-Cam
Another Portrait of the 21st Century
Ein Dokumentarfilm schuf einst eine Hommage an Zinedine Zidane, in der mit Hilfe von zahlreichen Kameras der Genius von Zizou in 90 Minuten eingefangen wurde. Dieses Video beweist, dass ein solches Porträt auch wunderbar mit Messi funktionieren würde. Im Länderspiel gegen Venezuela hielt eine Messi-Cam alle Aktionen des Argentiniers fest. Besonders schön: Ein Tunnel gegen einen konsternierten Venezolaner, der Messi beim Freistoß behindern wollte. Ansonsten alles wie immer: Zwei Vorlagen, ein Tor.
11freunde.de/flimmerkiste

Der 11FREUNDE-Dauerkartenbereich
Ronaldo oder Messi?
Diesmal im Angebot für unsere 11FREUNDE-Dauerkarteninhaber: 20 Biografien der aktuell besten Spieler der Welt, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Entscheide selbst, über welchen Spieler du mehr lesen willst und gewinne eines von insgesamt 40 Büchern. Also was darf es sein? Ballon d´Or oder Haargel?
11freunde.de/dauerkarte

Happy Birthday
Jerzy Dudeks Titelsammlung ist beeindruckend. Niederländischer Meister mit Feyenoord Rotterdam, spanischer Meister mit Real Madrid und zahlreiche nationale Pokalerfolge mit dem FC Liverpool in England. Seinen heutigen Heldenstatus an der Anfield Road hat der Pole allerdings nur einem einzigen Spiel zu verdanken. Im legendären Champions-League-Endspiel 2005, in dem die Reds gegen den AC Milan einen 0:3 Rückstand egalisierten, avancierte Dudek im Elfmeterschießen mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Helden von Istanbul. Insbesondere seine zappelartigen Bewegungen beim Anlaufen des Schützen machten ihn berühmt und gingen danach als »Do the Dudek« oder »Dudek Dance« in die Geschichte ein. Im Jahr 2011 beendete der Keeper seine Karriere bei Real Madrid, für die er in vier Jahren lediglich zweimal zum Einsatz kam. Jerzy Dudek wird heute 40 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden