Die 11FREUNDE-Presseschau vom 26.08.2013

Schnellschuss? 

Labbadia muss packen, Cardiffs sensationelle Rückkehr und Kartenfestival in der Bundesliga. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

VfB Stuttgart entlässt Bruno Labbadia
Schnellschuss?
Bereits nach drei Spieltagen und null Punkten ist Schluss für Bruno Labbadia. Der Trainer des VfB Stuttgart wurde am Morgen zusammen mit Co-Trainer Eddy Sözer entlassen. In der vergangenen Saison erreichten die Schwaben noch das DFB-Pokalfinale, nach drei Niederlagen in Folge und einem 1:2 in der Europa-League-Qualifikation ist der Fehlstart perfekt. Ein Zustand, der an die Katastrophensaison 2010/11 erinnert.
kicker.de

Cardiffs famoser Heimauftakt
Dreamland
Bis zum gestrigen Sonntag war Cardiff City letztmals im Jahr 1962 als Erstligist zu einem Heimspiel angetreten. Die Rückkehr fiel triumphal aus: Gestern schlugen die Waliser Manchester City mit 3:2. Mit zwei Toren der Mann der Spiels: Fraizer Campbell, ausgebildet bei Manchester United.
theguardian.com

Die 11 des dritten Spieltags

Rocco Siffredi und die Konditorei Volland
Es war einiges los zum 50. Geburtstag der Fußball-Bundesliga. Die feierte mit acht Feldverweisen ein Festival der Roten Karten. Die Herren Salihovic, Gustavo, Streich und Mehmedi stehen konsequenterweise auch in unserer Elf des Spieltages.
11freunde.de

900 Kilometer für (fast) nichts
Alles für die Katz
Dass die abgebrochene Partie zwischen Universitario und Melgar für die letzten acht Minuten wiederholt werden musste, ist nur eine Randnotiz. Für den zwischenzeitlich gewechselten Jahrisino Baylon bedeutete es 900 Kilometer Anfahrt für eine Spielsekunde.
whoateallthepies.com

Foto des Tages: Real Madrids große Bühne
Verraten?
Dieses Foto soll die frisch installierte Präsentationsbühne von Real Madrid zeigen. Braucht es weitere Indizien für einen möglichen Bale-Wechsel? Experten erwägen indes ein Comeback von Julien Faubert.
twitter.com/juanjimenista


Happy Birthday
Zweifacher türkischer Meister, Confed-Cup-Sieger, stolzer Preisträger der »Goldenen Mülltonne«. All das ist Felipe Melo. 2001 begann der brasilianische Nationalspieler seine Laufbahn bei mehreren Stationen in seinem Heimatland. Erst durch seinen Wechsel zu RCD Mallorca und guten Leistungen in der Primera Division machte Melo international auf sich aufmerksam. Bei Juventus Turin gelang ihm der Sprung in die Stammelf, 2009 wurde er jedoch mit der »Goldenen Mülltone« als schlechtester Spieler der Saison ausgezeichnet. Bei der WM 2010 sah er im Viertelfinale gegen Holland die Rote Karte und wurde in Brasilien für das Ausscheiden verantwortlich gemacht. Mittlerweile spielt Melo für Galatasaray Istanbul und wird heute 30 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!