Die 11FREUNDE-Presseschau vom 26.07.2012

The Italian Way of Football

Juventus-Trainer Antonio Conte muss sich im Zuge des italienischen Manipulationsskandals verantworten. Fabio Capello trainiert die russische Nationalmannschaft. Und Patrick Helmes spricht sich aus. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Wettskandal: Trainer und Spieler von Juventus beschuldigt
The Italian Way of Football
Der italienische Fußball macht mal wieder negativ von sich reden. Antonio Conte, Trainer von Juventus Turin, muss sich vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, als Trainer des AC Siena 2011 von Spielabsprachen gewusst zu haben. Auch Leonardo Bonucci steht im Fokus. Der Juve-Abwehrspieler sieht sich Vorwürfen seines bereits überführten Ex-Kollegen Andrea Masiello ausgesetzt. Der behauptet, Bonucci habe als Spieler des AS Bari versucht, ein Spiel zu manipulieren.
spiegel.de

Capello neuer Nationaltrainer in Russland
Fabio für Dick
AC Mailand
, Juventus Turin, Real Madrid, AS Rom und die englische Nationalmannschaft hat Fabio Capello bereits trainiert. Nun soll der Italiener die russische Nationalmannschaft zur WM nach Brasilien führen. Capello löst Dick Advocaat ab.
kicker.de

Patrick Helmes im Interview
»Jeder Spieler kann Magath anrufen«
Patrick Helmes hat beim VfL Wolfsburg viel erlebt. Der Nationalspieler wurde aussortiert, jetzt ist er Hoffnungsträger. Mit 11FREUNDE-Redakteur Ron Ulrich sprach Helmes über Magath, die Nationalelf und sein Fast-Karriereende in der Jugend.
11freunde.de

Andries Jonker kritisiert Bayern-Jugendarbeit
Das steife Bein
Ex-Bayern-Trainer Andries Jonker kritisierte die Jugendarbeit seines Ex-Vereins via E-Mail und nahm die »Bild« offensichtlich mit in den Verteiler.
bild.de

Fußball bei Olympia startet mit Panne auf Anzeigetafel
Nordkorea oder Südkorea - Hauptsache Italien!
Olympia
ist gestartet, den Anfang machte das Frauenfußball-Turnier. Nordkorea stand auf dem Platz - doch was ist das auf der Anzeigetafel?
sueddeutsche.de

Happy Birthday
Was wäre die Bundesliga bloß ohne Felix Magath? Ohne die Medizinbälle, ohne den »Hügel der Schmerzen«, ohne dubiose Neuverpflichtungen, ohne kaum verständliche Aussortierungen wie im Fall von Patrick Helmes? Sie wäre um einiges langweiliger. Magath bereichert die Liga mit seinen Entscheidungen, und ganz nebenbei ist er einer der erfolgreichsten Trainer unserer Zeit. Derzeit befindet sich »Quälix« mit seinem VfL Wolfsburg im Trainingslager in China. Dort feiert er heute seinen 59. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!