Die 11FREUNDE-Presseschau vom 26.03.2014

Pflegefall Manchester United

Moyes vor dem Aus. Kehl vor dem Endspurt. Fjörtoft vor neuer Aufgabe. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

David Moyes im Kreuzfeuer der Kritik
Pflegefall Manchester United
Während die Bayern in Berlin die deutsche Meisterschaft feierten, kochte auch bei ihrem kommenden Champions-League-Gegner Manchester United die Stimmung über. Nur war den Fans der »Red Devils« alles andere als zum Feiern zumute. Nach dem 0:3 im Stadtduell gegen Manchester City, scheint Uniteds Trainer David Moyes nun endgültig vor dem Aus zu stehen. Über die kümmerliche Saison attackieren die Anhänger nun sogar Heilige: Der wie immer ebenfalls im Stadion anwesende Sir Alex Ferguson wurde von erhitzten Gemütern dafür gescholten, bei der Wahl seines Nachfolgers auf das falsche Pferd gesetzt zu haben.
goal.com

Sebastian Kehl, der Alterspräsident des BVB
Im Endspurt der Karriere
Dass der so auf Jugendlichkeit fixierte Fußball das noch erleben darf: Sebastian Kehl, stolze 34 Jahre alt, verlängerte diese Woche seinen Vertrag. Dass Kehl, »Profi in der Nähe der biologischen Grenzzone«, auch in der kommenden Saison mehr als nur ein Maskottchen für die Dortmunder Rasselbande sein wird, findet die »Süddeutsche Zeitung«.
sueddeutsche.de

Bildergalerie: Der absolute Bayern-Meister-Party-Overkill
Schützenfest trifft Dresscode
Sie sind reich, sie sind erfolgreich, sie haben Freigang in der Partymetropole Berlin. Doch statt Berghain oder Späti wählte die frisch gebackenen Meister aus München eine kleine Bar in Mitte. Hier sind die Bilder und Reaktionen der Bayern-Meisterfeierei.
11freunde.de

Jan Aage Fjortoft wird Teammanager Norwegens
Der Fjord-Bierhoff
Jan Aaage Fjortoft braucht ab sofort neue Visitenkarten. Der Mann, der Eintracht Frankfurt einst mit einem Übersteiger von den Toten auferweckte ist nun nicht mehr nur Sky-Experte und Twitter-Guru, sondern auch Teammanager der norwegischen Nationalmannschaft. Sein Aufgabengebiet umreißt der Tausendsassa via Twitter wie folgt: »Werde eng mit Nationaltrainer Högmo zusammenarbeiten.« Teuflischer Plan.
spiegel.de

Video des Tages: Am eigenen Anspruch gescheitert
Panenka aus der Hölle
Auf dem Bolzplatz gibt es eigentlich nur eine goldene Regel: Probiere niemals etwas, von dem du weißt, dass du es sowieso nichts kannst. Bricht man diese Regel, endet man wie dieser bemitleidenswerte Elfmeterschütze.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Ein Jahr verbrachte Taribo West in der Bundesliga. In der Saison 2001/02 verteidigte der Mann mit den farbenfrohen Frisuren für den 1. FC Kaiserslautern. Nach seinem Wechsel zu Partizan Belgrad kamen Gerüchte auf, West sei nicht wie angegeben 28 Jahre alt, sondern schon 40. Seine beste Zeit erlebte der Nigerianer bei Inter Mailand. Mit den Nerazzurri gewann er den Uefa-Cup und wurde italiensicher Vizemeister. Der Wandervogel spielte insgesamt für zehn Vereine, unter anderem auch im Iran und Serbien. Seinen größten Erfolg errang er 1996, als er mit Nigeria die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewann. Der gläubige Christ verbrachte seine Jugend als Straßengangster, fand den Weg zu Gott und gründete in seiner Mailänder Zeit eine eigene Kirchengemeinde. Heute wird er 40 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!