25.11.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 25.11.2013

Es werden Köpfe rollen

Ein Maulwurf sorgt in München für mächtig Ärger. Die Stadionwurst droht ausszusterben. Drogba entdeckt die Selfies für sich. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Bayern-Maulwurf plaudert Mannschaftsinterna aus
Es werden Köpfe rollen
Ein souveräner 3:0-Erfolg über den Rivalen aus Dortmund, der die Machtverhältnisse in Deutschland endgültig wiederhergestellt hat. Man könnte meinen, bei den Bayern und Pep scheint alles «perfecto» zu sein. Doch ganz im Gegenteil: im Team des Rekordmeisters treibt ein Maulwurf sein Unwesen, der fleißig Mannschaftsinterna an die «Bild» ausplaudert. Die Verantwortlichen sind erbost: «Es werden Köpfe rollen», so der Spanier und droht zugleich mit einem Rauswurf des Schuldigen.
spiegel.de

Die Bundesliga wird zur Torfabrik Europas
Zum Leidwesen der Stadionwurst
Samstagnachmittag, Nieselregen, Endstand 0:0. Highlight: die Stadionwurst. Dem durchschnittlichen Fußball-Fan, sollten solche zugegebenermaßen eher trostlosen Heimspielbesuche seines Clubs ziemlich bekannt vorkommen. Doch dieser Saison ist alles anders: 3:3, 5:3, 4:1. Die Bundesliga mutiert zur Torfabrik Europas und verwöhnt die Fans mit Toren am Fließband. Wir holen uns jetzt erstmal eine Krakauer, dazu sind wir am Wochenende nämlich nicht gekommen.
welt.de

Die 11 des Spieltags
Von Frührentnern und Rückkehrern
Beim Gigantenduell in Dortmund überzeugen ein Frührentner, ein Rückkehrer und der Mann mit dem Spray-Paint-Trikot. Außerdem dabei: das schönste Eigentor der Saison, die verflixte 86. Minute und, natürlich, Walter Frosch. Legt einen virtuellen Kranz ab - unsere 11 des Spieltags.
11freunde.de

Ein Stürmerstar knipst Selbstporträts
Selfie-Drogba
Immer häufiger dürfen wir mittlerweile die Gesichter unserer Fußballstars aus gefühlten 4,2 cm Entfernung in den sozialen Netzwerken bewundern. Auch Finale-dahoam-Versauer Didier Drogba scheint den «Selfie» nun für sich entdeckt zu haben. Ob das wirklich etwas Gutes ist, sei mal dahingestellt.
sports.yahoo.com

Dauerkarte: Verlosung von 15 Fotobänden
Wenn Spieltag ist
In 50 Jahren Bundesliga wandelte sich nicht nur der Fußball, sondern auch die Fankultur. Trugen die Stadiongänger in den Anfangsjahren noch Anzug und Hut, dominierten in den achtziger Jahren Kutte und Pepita die Szenerie. Anhand von etwa 400 Fotos, begleitet von Texten bekannter Fußballautoren, bietet das Buch »Wenn Spieltag ist« einen Überblick über den Wandel der Zeit. Wir verlosen 15 Exemplare an alle Inhaber der 11FREUNDE-Dauerkarte.    
11freunde.de/dauerkarte

Video des Tages: Fernschuss genau in den Giebel
Ein Traumtor. Aus Irland!
Wir wissen nicht, was «Gönn dir einen!» auf englisch heißt, aber dieser Ire scheint im Geiste den alten Kreisliga-Klassiker gehört zu haben, als er sich entschloss, den Ball in den Winkel zu kloppen. Unsere Trainer von früher hätten jetzt anerkennend geraunt: «Schöne Kirsche...»
11freunde.de/video

Happy Birthday
Obwohl Xabi Alonso schon mit 21 Jahren sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft gab und Stammspieler seines Heimatvereins Real Sociedad San Sebastian war, wechselte er erst mit 28 zu einem der beiden großen spanischen Vereine: Real Madrid. Dazwischen spielte er von 2004 bis 2009 an der Anfield Road für den FC Liverpool. Im Champions-League-Finale 2005 gelang ihm nicht nur der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3, sondern auch der Titelgewinn, von dem man in Madrid so sehnsüchtig träumt. Dabei ist das Erfolgsrezept laut Xabi Alonso ganz einfach: »Ein Finale muss man gewinnen, nicht spielen.« Auch wenn er als nicht gerade torgefährlich gilt, hält er einen bemerkenswerten Rekord. Er ist der einzige Spieler, der es in zwei aufeinander folgenden Spielen geschafft hat, jeweils ein Tor von hinter der Mittellinie zu erzielen. Heute wird der Welt- und Europameister 32 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden