Die 11FREUNDE-Presseschau vom 2.4.2013

Hoffenheim beurlaubt Müller und Kurz

Hoffenheim zieht erneut die Reißleine. Radiosender verwechselt Sunderland-Verteidiger. Und Balotelli reist als Handgepäck. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Hoffenheim beurlaubt Müller und Kurz
Kurzschlussreaktion
Die TSG Hoffenheim hat heute die Trennung von Trainer Marco Kurz und Manager Andreas Müller bekannt gegeben. Was wie ein verspäteter Aprilscherz anmutet, ist zum Hoffenheimer Alltagsgeschäft geworden. Müller hatte erst im September 2012 das Amt des Managers übernommen. Die Verpflichtung seines ehemaligen Schalker Weggefährten Marco Kurz war nach der Entlassung von Markus Babbel seine erste Amtshandlung. Neuer Trainer der TSG wird laut übereinstimmenden Medienberichten Markus Gisdol, der bereits zu Zeiten von Ralf Rangnick als Trainer der Hoffenheimer U-23 fungierte. Gisdol war zuletzt als Assistenztrainer auf Schalke tätig, wo er gemeinsam mit Huub Stevens freigestellt wurde.
kicker.de

Box-Video als Kickstart einer Fußballer-Karriere
Ali Ibrahimovic
Zlatan Ibrahimovic trifft heute Abend im Champions-League-Viertelfinale mit Paris auf seinen ehemaligen Arbeitgeber aus Barcelona. Obwohl ihn die Katalanen nach nur einem Jahr wieder vom Hof jagten, ist die Angst vor den Puncher-Qualitäten des schwedischen entfant terribles groß. Eine Qualität, die sein Vater durch eine eher fragwürdige pädagogische Maßnahme in seinem damals erst 11-jährigen Sohn weckte. Dirk Gieselmann erzählt, wie eine Aufzeichnung eines Box-Kampfes von Muhammad Ali dem Schweden zu Weltruhm verhalf und ihn vor dem Gefängnis rettete.
11freunde.de

Epische Verwechslung in Sunderland
One Shade of Gray
Einmal die eigene Meinung im Radio hören. Michael Gray erhielt die Chance - und nutzte sie. Der Radiosender 5live verwechselte die Nummer des ehemaligen AFC-Verteidigers Michael Gray und sprach mit einem schottischen Namensvetter über die Entlassung von Coach Martin O'Neill. Der Student warf im Live-Interview mit ein paar üblichen Phrasen um sich und ließ so keinen Zweifel an seiner Identität als Fußball-Profi aufkommen. »Ich bin mir sicher, dass der andere Michael Gray auch nichts anderes gesagt hätte«, so der ungewollte Experte. Nachfolger von O'Neill wird übrigens der ehemalige Skandal-Profi und bekennende Faschist Paolo di Canio. Verwechslung ausgeschlossen.
mirror.co.uk
welt.de

Ausgeschlafene Milan-Stürmer
Balotelli reist als Handgepäck
Die Milan Stars um Mario Balotelli sind für ihr ausschweifendes Luxus-Leben berüchtigt. Dass sie aber auch mit einfachen Dingen vorliebnehmen können, zeigten sie auf der Rückreise vom Auswärtsspiel in Verona. Um sich ein wenig auszuruhen, nutzten Mario Balotelli, Stephan El Shaarawy und M'Baye Niang die Gepäckablage im Zug für ein kleines Nickerchen.
bild.de

Video des Tages: Traumtor von Brahim El Bahri
Königsklasse afrikanisch
Champions League wird auch auf anderen Kontinenten gespielt. Das Tor von Brahim El Bahri kommt sowieso nicht von dieser Welt. Mit diesem Bananenflanken-Tennislob-Zwirbelgedöns-Treffer zeigte der Außenstürmer, was beim Afrika-Cup alles vermisst wurde.
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday
Er war der Alptraum der Deutschen. Teddy Sheringham sorgte nicht nur für die 180 bittersten Sekunden in der Champions-League-Geschichte des FC Bayern. Im letzten Spiel der Qualifikation zur WM 2002 trug er mit seinem Treffer gegen Griechenland auch dazu bei, dass sich England als Gruppenerster qualifizierte und die DFB-Elf in die Relegation musste. Den Durchbruch schaffte er bei den Tottenham Hotspurs, wo er zusammen mit Jürgen Klinsmann auf Torejagd ging. Dort empfahl er sich für die »Three Lions« und Manchester United. Während seiner United-Ära holte Sheringham nicht nur den Champions-League-Titel, sondern auch drei aufeinander folgende Meisterschaften und den FA-Cup. Geboren im Jahr des englischen WM-Triumphs wird Teddy Sheringham heute 47 Jahre alt. Wir wünschen all the best.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!