Die 11FREUNDE-Presseschau vom 24.04.2014

Die Shopping-Tour geht weiter

Transfersperre für Barcelona aufgeschoben. Lahm ärgert sich nur über das Ergebnis. Januzaj entscheidet sich für Belgien. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Strafe für Barcelona aufgeschoben
Die Shopping-Tour kann weitergehen
Der FC Barcelona muss vorerst nicht auf Transfers verzichten. Die Fifa hatte jüngst eine Sperre gegen den Klub ausgesprochen, weil dieser mehrfach gegen die Richtlinien für Transfers von Minderjährigen verstoßen haben soll. Demnach sei auch Superstar Lionel Messi entgegen der Regularien nach Barcelona gekommen. Weil ein angemessenes Berufsverfahren wohl über den Beginn der nächsten Wechselperiode am 1. Juli hinausgehen würde, wird die Sperre jedoch auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Durch die Entscheidung steht auch dem Wechsel des Gladbacher Torhüters Marc-Andre ter Stegen nach Barcelona nichts mehr im Weg.
focus.de

Lahm ärgert nur das Ergebnis
Friede, Freude und Finalträume
Philipp Lahm glaubt auch nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales gegen Real Madrid fest an den Einzug ins Endspiel. Im Interview mit der FAZ lobte er besonders das Auftreten seiner Mannschaft: »Wir haben bei Real Madrid, das nicht irgendeine blinde Mannschaft ist, die man locker mal an die Wand spielt, über 95 Minuten dominiert.« Auch im Rückspiel erwartet der Bayern-Kapitän ein defensives Madrider Team, das vor allem auf Konter setzen wird: »Die Gefahr ist immer da, das hat man heute auch gesehen. So eine Mannschaft wie Real, die kann man nicht zu 100 Prozent ausschalten, die werden sich immer ihre Möglichkeiten erspielen oder erkontern.«
faz.net

Die Bayern in der Einzelkritik
Wie Flasche leer
Was für eine Halbfinale: Bayern macht das Spiel, Real stellt sich hinten rein und überrennt doch den fahrigen Rekordmeister im Eilzugtempo. Wie sich die Bayern-Akteure im Bernabeu geschlagen haben, erfahrt ihr in unseren Einzelkritik.
11freunde.de

Entscheidung ist gefallen
Januzaj künftig für Belgien
Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots darf sich über eine Verstärkung seines ohnehin mit Talenten gespickten Teams freuen. Andnan Januzaj, der unter anderem für den Kosvovo, Albanien, die Türkei, Serbien und England spielen dürfte, hat sich endgültig für sein Geburtsland Belgien entschieden. Der 19-jährige Mittelfeldspieler von Manchester United kommt damit auch noch für den belgischen WM-Kader in Frage.
bbc.com

Video des Tages: John Barnes ist zurück
Whoop, Whoop!
Was macht eigentlich jemand wie John Barnes nach seinem Karriereende? Der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Liverpool liegt am Pool, lässt es sich in der Sonne gut gehen und unterhält seine Freunde von Zeit zu Zeit mit einem kurzen Rap-Part. Like a Boss.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Eine Karriere, durchzogen von Verletzungen, Operationen und endlosen Stunden Reha-Training, beendet im besten Fußballeralter. Karsten Bäron hängte seine Fußballschuhe bereits im Alter von 27 Jahren an den Nagel. Als Sturm-Talent war er 1992 von Hertha Zehlendorf zum HSV gewechselt. Bäron wurde U21-Nationalspieler und Publikumsliebling in Hamburg – auch weil er ein Angebot des FC Bayern ablehnte. Doch sein Knie verhinderte den Durchbruch. Nach 124 Bundesligaspielen und 39 Toren für den HSV war Schluss. Dass er dennoch nicht in Vergessenheit gerät, dafür sorgt Frank Niemann. Der Fan und Freund von Bäron zieht noch heute mit dem legendären »Air Bäron«-Banner durch die Stadien dieser Welt. Bäron selbst hat sich nach einer kurzen Zeit als Nachwuchstrainer beim Hamburger SV aus dem Fußballgeschäft zurückgezogen. Heute feiert er seinen 41. Geburtstag.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!