Die 11FREUNDE-Presseschau vom 23.5.2013

Retorten-Rhethorik

Der 1. FC Kaiserslautern schwingt vor dem Relegations-Hinspiel die Traditionskeule, Dutt bittet beim DFB um Freigabe und der Hamburger SV sucht einen neuen Sportdirektor. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Kaiserslautern setzt auf Sympathie und Tradition
Retorten-Rhethorik als Mutmacher
Dass die TSG Hoffenheim ausgerechnet in Dortmund doch noch den Relegationsrang erreichen würde, hatte wohl kaum jemand für möglich gehalten. Insbesondere in Kaiserslautern hatte man eigentlich die taumelnde Düsseldorfer Fortuna fest im Blick und muss nun umdenken. Denn in der Pfalz fürchtet man nicht nur die hohe individuelle Qualität der Hoffenheimer, sondern auch das neu gewonnene Selbstbewusstsein. Um diese Angst zu überspielen, wird laut Oliver Trust vom »Tagesspiegel« nun verstärkt die Retorten-Rhethorik bemüht und die Traditionskarte ausgespielt. Aber FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz warnt: »Auf die Bundesliga haben wir allein wegen unserer Tradition keinen Anspruch.«
tagesspiegel.de

Der Hamburger SV sucht einen neuen Sportdirektor

Who's next?
Das Projekt »Frank Arnesen« ist beim Hamburger SV gescheitert. Der Ex-Sportchef konnte sein gelobtes Auge für Talente nicht beweisen und wurde am Dienstagabend vom Hamburger Aufsichtsrat entlassen. Diese Riege sucht nun einen neuen Sportdirektor. Hoch im Kurs stehen die ehemaligen Rothosen Dietmar Beiersdorfer und Felix Magath. Jörg Marwedel von der »Süddeutschen Zeitung« beleuchtet die Kandidaten und stellt zusammen, welche Aufgaben dringend angegangen werden müssten.
süddeutsche.de

Carsten Jancker über seinen CL-Triumph 2001
»Dieser Wille erinnert mich an unsere Mannschaft«
2001 gewann Carsten Jancker den letzten Champions-League-Titel mit dem FC Bayern. Im Interview erinnert sich der ehemalige Sturmtank an die schönsten Momente seines Triumphes und sieht deutliche Parallelen zwischen den damaligen Champions-League-Siegern und der aktuellen Truppe von Jupp Heynckes.
11freunde.de

Robin Dutt bittet DFB um Freigabe
Werder verduttzt
Werder Bremen scheint auf der Suche nach einem Nachfolger von Thomas Schaaf fündig geworden zu sein. Der derzeitige DFB-Sportdirektor Robin Dutt ist der Auserwählte, wie Sportdirektor Thomas Eichin heute bestätigte: »Wir hatten sehr gute Gespräche mit Robin Dutt. Er ist unser Wunschkandidat.« Das DFB-Präsidium soll in der nächsten Woche entscheiden, ob Dutt die Freigabe für ein Engagement in Bremen erteilt wird.
sportschau.de

Video des Tages: 11FREUNDE stimmt ein
Gänsehaut?
Am Samstag findet in London ein Champions-League-Finale zwischen zwei deutschen Mannschaften statt. Für alle, an denen diese Informationen bisher vorbeigegangen ist, die sich jetzt aber die ultimative Gänsehaut-Dröhnung reinziehen wollen, haben wir mal den Zwei-Minuten-und-Sieben-Sekunden-Superlativ vorbereitet.
11freunde.de/video

Zum Finale: 11FREUNDE-Public-Viewing
Postbahnhof calling!
Zum Champions-League-Finale bieten wir ein Dach für die Zurückgebliebenen in der Heimat. 11FREUNDE und der Berliner Postbahnhof laden zum großen Public Viewing. Einlass ist ab 19 Uhr. Zeitiges Erscheinen lohnt sich, denn die Plätze sind begrenzt.
11freunde.de

Happy Birthday
Die Tore eines Hugo Almeida hätten die Bremer in dieser Saison sicherlich gebrauchen können. Der Portugiese schoss die meisten Buden seiner Karriere beim Klub an der Weser, feierte aber seinen größten sportlichen Erfolg andernorts. Mit dem FC Porto stand Almeida als Auswechselspieler in seiner ersten Profisaison im Champions-League-Finale 2003 und gewann unter José Mourinho den Henkelpott. In Erinnerung bleibt der schnellste Doppelpack der Bundesliga, den er nach vier Minuten gegen den VfB Stuttgart im September 2007 erzielte. Als »Chancentod« in Bremen verrufen, spielt er inzwischen für Besiktas Istanbul. Er wird heute 29 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!