Die 11FREUNDE-Presseschau vom 23.10.2013

Dortmunds neue Cleverness

Dortmund clever, Schalke nicht. Cristiano Ronaldos Twitter-Foul. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Nach dem Sieg des BVB in London
Dortmunds neue Cleverness
Das Duell war mit Spannung erwartet worden. Auf der einen Seite der wiedererstarkte Tabellenführer der Premier League, Arsenal London. Auf der anderen Seite die Hurra-Fußballer von Borussia Dortmund. Dass die in London mit 2:1 gewannen, ist vielleicht keine Sensation, aber doch eine kleine Überraschung. Ebenfalls eine Überraschung war die die Art und Weise des Erfolgs, wie die »Welt« meint. Denn der BVB verblüffte mit einer Abkehr vom bekannten Offensivdrang.
welt.de

Schalke gegen Chelsea nicht clever genug
Eigenniederlage
Den Großteil des Spiels das Geschehen diktiert, eine Zeit lang sogar richtig guten Fußball gespielt. Und trotzdem verloren die Schalker daheim gegen den zynisch konternden FC Chelsea mit 0:3. Der Schalker »koenigsblog« sieht die Gründe der Niederlage in den eigenen Reihen.
koenigsblog.net

Rechte attackieren Duisburger Ultras
Drohungen und Schläge
Am vergangenen Wochenende kam es zu Übergriffen rechter Schläger auf Duisburger Ultras. Die Häufigkeit und Härte dieser Übergriffe nimmt auch in anderen Stadien wieder zu. Die Vereine begegnen dem Treiben verhalten. Ein Lagebericht.
11freunde.de

Cristiano Ronaldo und die Tücken von Twitter
In aller Kürze
Twitter ist natürlich längst auch unter Fußballern zum beliebten Zeitvertreib und Marketingmittel geworden. Dass man bei nur 140 zur Verfügung stehenden Zeichen seine Worte wohlweislich wählen sollte, beweist Cristiano Ronaldo, der sich beim Dank über Fotoeinsendungen zu seiner Unterwäschekollektion für Jungs in die Nesseln setzt.
backpagefootball.com

Dauerkarte: »ran Jahrhundertspiel«-Tickets gewinnen
Deutsch-türkisches Duell
Am 17. November findet auf Schalke das »ran Jahrhundertspiel Deutschland-Türkei« statt. Auf der einen Seite für Deutschland Spieler wie Olaf Thon, Jens Lehmann und Guido Buchwald, auf der anderen Seite eine Vielzahl ehemaliger türkischer Nationalspieler unter Trainer Christoph Daum. Wir verlosen 25x2 Tickets an alle Inhaber der 11FREUNDE-Dauerkarte. 
11freunde.de/dauerkarte

Video des Tages: Sergio Ramos als Troubadour
Liebe geht durch's Fernsehen
Sergio Ramos ist nicht nur Ikone von Real Madrid, sowie Welt- und Europameister, nein, Sergio Ramos ist offensichtlich auch noch musikalisch begabt. Hier überrascht er seine Freundin, Pilar Rubio. Die, na klar, ist nicht nur Fernsehmoderatorin, sondern auch Model. Kommt uns spanisch vor.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Sein Debüt im Profifußball gab Mohammed »Mo« Abdellaoue als 18-jähriger für Skeid Oslo. Über Valerenga IF kam der Sohn eines Marokkaners zu Hannover 96 in die Bundesliga. Mit zehn Treffern war Abdellaoue in seinem Premierenjahr 2010/11 gleich maßgeblich am sensationellen vierten Platz der Niedersachsen beteiligt. Zum Beginn dieser Spielzeit wechselte er zum VfB Stuttgart, wo er bisher noch wenig zum Einsatz gekommen ist. Der Nationalspieler Norwegens kommt aus einer sportlichen Familie. Sowohl sein jüngerer Bruder, als auch sein Cousin sind Fußballprofis. Mustafa Abdellaoue spielt beim FC Kopenhagen, Cousin Omar Elabdellaoui bei Entracht Braunschweig. Heute wird »Mo« Abdellaoue 28 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!