Die 11FREUNDE-Presseschau vom 22.01.2013

»Wir verurteilen das Schmeißen von Bengalos«

Stellungnahme der Frankfurter Fans zu den Pyro-Szenen bei Leverkusen. Hannover-Neuzugang Franca ist neun Zentimeter zu kurz geraten. Und Michel Platini widerspricht Sepp Blatter. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Stellungnahme der Frankfurter Fans
»Wir verurteilen das Schmeißen von Bengalos«
Nach den unschönen Pyro-Szenen im Auswärtsspiel von Eintracht Frankfurt bei Leverkusen äußerten sich verschiedene Eintracht-Fangruppen zu den Vorkommnissen. » Wir verurteilen insbesondere die abgeschossenen Raketen, gezündeten Böller und die noch brennend in den Innenraum geworfenen Bengalos…Nicht kontrollierbare Pyroaktionen wie jene vom Samstag in Leverkusen werden von einem Großteil der Frankfurter Auswärtsfahrer abgelehnt«, so die Stellungnahme des Nordwestkurven-Rats. Auch die Ultras Frankfurt distanzieren sich von den Bengalo-Werfern.
nordwestkurve.net
ultras-frankfurt.de

Der 11FREUNDE-Transferticker bleibt dran
Aus der Gerüchteküche
Gemäß »Bild« ist der Wechsel von Getafe-Verteidiger David Abraham zu Hoffenheim so gut wie perfekt. Der Neuzugang soll drei Millionen kosten und einen Vertrag bis 2016 unterzeichnen. Kakás Transfer zurück nach Mailand ist geplatzt. Und alle fragen sich: Holt Sven Göran Eriksson David Beckham zu sich in die Wüste? Schnell nachlesen im 11FREUNDE-Transferticker!
11freunde/transferticker

Franca ist zu kurz geraten
Der kleine Lügen-Transfer
Es ist das Drama des Tages: Hannovers Neuzugang Franca ist neun Zentimeter kürzer als angegeben. Der Brasilianer misst nur 1,81 Meter und ist 88 Kilo schwer. Manager Jörg Schmadtke hatte zuvor noch seine Statur gelobt. Mirko Slomka, selbst 1,87 Meter groß, bemerkte den Schwindel als der Brasilianer vor ihm stand. 1,3 Millionen kostete der Mittelfeldspieler die Hannoveraner.
bild.de

Michel Platini lobt Boateng und den AC Mailand
Platini widerspricht Blatter
Im Interview mit dem französischen Sender »RTL« lobte Michel Platini Kevin-Prince Boateng und den AC Mailand für ihre Reaktion in der Partie bei Pro Patria. Dabei widersprach der Franzose Fifa-Chef Sepp Blatter, der zuvor andere Maßnahmen gegen Rassismus forderte als das Verlassen des Fußballfeldes.
goal.com
rtl.fr

Ähtiopiens Torwart verletzt sich und sieht Rot
Die verzweifelste Notbremse
Das war vielleicht die bisher härteste Szene im Afrika-Cup: Äthiopiens Torwart Jemal Tassew kam in Kung-Fu-Kahn-Manier aus dem Tor geschossen und streckte Sambias Chisamba Lungu nieder. Bei seiner Attacke verletzt sich der Keeper allerdings selbst und musste verletzt vom Feld getragen werden. Dabei sah Tassew dann noch Rot.
guardian.co.uk

Happy Birthday
In nur fünf Saisons beim FC Chelsea gelang es Frank Leboeuf zweimal den FA-Cup, den Uefa Super-Cup und den League Cup zu gewinnen. 1998 holte der Franzose mit den Blues den Europapokal der Pokalsieger. In seiner Zeit in Stamford Bridge (1997-2001) musste er allerdings vier Jahre hintereinander zuschauen, wie Manchester United die Premier League dominierte. Auf einen Meisterschaftstitel in England wartete Leboeuf vergeblich. International darf sich der heute 45-Jährige allerdings nicht beklagen: Mit der französischen Nationalmannschaft wurde er 1998 Weltmeister und 2000 Europameister.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!