21.11.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 21.11.2012

Champions-League-Sieg kommt vor dem Fall

Chelsea schmeißt Di Matteo raus. Ajax-Spieler Christian Eriksen im Fokus. Und Henrys Rückkehr nach England möglich. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Chelsea schmeißt Di Matteo raus
Champions-League-Sieg kommt vor dem Fall
Nur Stunden nach der 0:3-Niederlage gegen Juventus Turin, vermeldete Chelsea über Twitter, Coach Roberto di Matteo sei entlassen. Der Verein bemängelte seine Resultate der vergangenen Monate. Im Champions-League-Finale 2012 hatte sich der 42-Jährige einen Namen bei den Bayern-Fans gemacht, als er Chelsea mit seiner destruktiven Spielweise zum Sieg führte. Der Wunschtrainer des Klubs ist nun kein Geringerer als Pep Guardiola.
guardian.co.uk

Ajax-Spieler Christian Eriksen im Fokus
»Er könnte der Ibrahimovic Dänemarks werden«
Christian Eriksen heißt das Top-Talent von Ajax Amsterdam, 2011 wurde er zu Dänemarks Fußballer des Jahres gekürt. Wir sprachen mit Dänemarks Co-Trainer Peter Bonde über das Ausnahmetalent. Bonde verrät, warum sich Borussia Dortmund vor dem 20-Jährigen fürchten sollte.
11freunde.de

Henrys Rückkehr nach England möglich
Arsenals Hoffnung
Arsenal-Coach Arsène Wenger kann sich vorstellen, Thierry Henry ab Januar wieder zu verpflichten. Henrys Vertrag bei den New York Red Bulls läuft noch bis 2014. Während der derzeitigen Spielpause in den USA wird der Franzose mit den Gunners trainieren.
kicker.de

Bodo und die Frauen
Ein fieser Nachahmer
Bobo Illgner, der ehemalige Torwart vom 1. FC Köln und Real Madrid, hat einen Nachahmer auf Facebook, der unter seinem Namen Frauen belästigt haben soll. Das meldete seine Frau der BILD. Illgner will nun rechtliche Schritte wegen Rufschädigung einleiten. Auch Facebook reagierte sofort, allerdings löschten sie das Profil vom echten Bodo Illgner, statt das falsche Profil.
bild.de

Wie Luiz Adriano den Fairplay-Gedanken mit Füßen tritt
Das Skandaltor des Jahres
In der Champions-League-Partie zwischen Donezk und Nordsjaelland erzielte Luiz Adriano das unfairste Tor des Jahres. Der Brasilianer schnappte sich einen Schiedsrichterball, der eigentlich für die Dänen gedacht war, dribbelte den dänischen Torwart aus und traf. Von Fairness keine Spur. Die Dänen protestierten lautstark, doch das unsaubere Tor war regulär.
11freunde.de

Happy Birthday
Werner Lorant gewann mit Eintracht Frankfurt Anfang der Achtziger den Uefa Cup und den DFB-Pokal. Der Defensivmann musste in seiner Karriere viele Abstiege in der Bundesliga hinnehmen. Als Trainer sind seine Stationen beinahe unzählbar, in den Neunzigern führte er den TSV 1860 München von der Drittligameisterschaft bis in die Champions-League-Qualifikation. 2011 machte der Kettenraucher Schlagzeilen, weil seine Villa zwangsgeräumt wurde. Ansonsten sah man ihn 2009 in der Casting-Show von Oliver Pocher »Sportfreunde Pocher – Alle gegen die Bayern« und später in der Reality-TV-Show »Die Alm«. Heute wird Lorant 64.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden