Die 11FREUNDE-Presseschau vom 20.09.2013

2:2 verloren. Gegen sich selbst

Kopfschütteln in Freiburg, Krisenstimmung im Nordderby und ein LKA-Experte für Sportgewalt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

imago

Freiburg startet mit Remis in die Europa-League-Saison
2:2 verloren. Gegen sich selbst
Die lang ersehnte Freiburger Rückkehr auf die europäische Bühne geriet gegen Slovan Liberec zu einer Slapstick-Veranstaltung. Nach seiner hervorragenden ersten Halbzeit verspielte der SC einen 2:0-Vorsprung mit einem Patzer von Torwart Oliver Baumann, einem unerklärlichen Fehlpass von Torschütze Admir Mehmedi und der Gelb-Roten Karte des gerade eingewechselten Karim Guédé.
badische-zeitung.de

Kriselndes Nordderby
»Trübe Nordlicht-Funzel«
Im Jahr 2009 zählten die Nordderbys zwischen dem HSV und Werder Bremen noch zu den Saison-Highlights. Mittlerweile mag keiner mehr so recht hinschauen, meint Ralf Wiegand in der »Süddeutschen Zeitung«. Er erkennt bei beiden einen Reformstau und gleicht die Versäumnisse der Nordklubs mit der Entwicklung anderer Bundesligisten ab.
sueddeutsche.de

Sportgewalt-Experte des LKA im Interview
»In der Gruppe wird geschwiegen«
Das Verhältnis zwischen Polizei und Fans ist seit Jahren angespannt. Zuletzt mussten sich die Einsatzkräfte für ihr überhartes Vorgehen im Schalker Block kritisieren lassen. Wir sprachen jetzt Marko Moritz, Kommissariatsleiter beim LKA Berlin in der Abteilung Sportgewalt, über Stadionverbote, ACAB und Pyrotechnik.
11freunde.de

TV-Bilder von Jürgen Klopp erst nach 23 Uhr
»Jugendgefährdend und nichts für sensible Gemüter«
Die schaurigen Grimassen des Jürgen Klopp aus Neapel haben ein Nachspiel – Fußballspiele mit Beteiligung des BVB-Trainers werden ins Nachtprogramm verbannt. Klopp erwägt laut des Satire-Blogs »Mutti, der Libero« eine Botoxbehandlung.
mutti-der-libero.de

Video des Tages: Personaltrainer Usain Bolt
Lighting Kun
Am Sonntagabend, wenn United auf City trifft, fährt in Manchester wieder mal die ganz große Eisenbahn. Vor dem Spiel trainierte Citizen Sergio Kun Agüero mit dem bekennenden United-Fan Usain Bolt. Fazit: David Moyes sollte über eine Verpflichtung des Sprinters nachdenken.
11freunde.de/flimmerkiste


Happy Birthday
Wer sicher gehen wollte, Norbert Meier über 90 Minuten zu sehen, der musste nach Bremen fahren. Mit 111 Auswechslungen, davon größtenteils auswärts, ist Meier zusammen mit Mehmet Scholl und Ulf Kirsten der am häufigsten ausgewechselte Spieler der Bundesliga. Dieser Fakt brachte den von 1980 bis 1989 Bremer den Spitznamen »Heimspiel-Meier« ein. 1988 gewann er unter Otto Rehhagel die Deutsche Meisterschaft, seine aktive Karriere ließ er bei Borussia Mönchengladbach ausklingen. In Gladbach begann Meiers Trainerkarriere ab 1997. Auffällig wurde er an der Seitenlinie erstmals, als er mit Albert Streit zusammengeriet und für seine »Schwalbe« sogar ein vorläufiges Berufsverbot erhielt. Seinen größten Erfolg als Trainer feierte er 2012 mit dem dramatischen Aufstieg von Fortuna Düsseldorf im Relegationsspiel gegen Hertha BSC. Nach dem sofortigen Wiederabstieg wurde Meier entlassen. Er wird heute 55 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!