Die 11FREUNDE-Presseschau vom 20.09.2012

Jubel, Jubel, überall Jubel!

Die deutschen Teams legen einen Champions-League-Traumstart hin. In Halle steigt am Wochenende ein DDR-Nostalgie-Derby. Und der AFC Wimbledon sucht einen Manager per Internet-Anzeige. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Perfekter deutscher Champions-League-Start
Jubel, Jubel, überall Jubel!
So kann es weitergehen: Die drei deutschen Champions-League-Teilnehmer fuhren allesamt Siege ein. Der FC Bayern schlug Valencia, Dortmund bezwang Ajax und Schalke siegte in Piräus. Drei Dreier zum CL-Auftakt - das hat es zuletzt vor 15 Jahren gegeben. Vor anderthalb Jahrzehnten hatten der FC Bayern (2:0 gegen Besiktas Istanbul), Bayer Leverkusen (1:0 gegen Lierse SK) und Borussia Dortmund (1:0 bei Galatasaray Istanbul) ihren Gruppenstart erfolgreich gestaltet.
rp-online.de

Bei Bayern-Spiel bleiben Plätze frei
Koan Supporterblock
Nicht alles lief gestern beim Sieg des FC Bayern gegen den FC Valencia reibungslos. In der Südkurve blieb ein kleiner Bereich, in dem normalerweise die treusten Fans der Münchner stehen, leer. Grund war ein Boykott einiger hundert Bayern-Fans, die mit der Aktion gegen ein neu angekündigtes Ticket-System protestieren wollten.
merkur-online.de

Begegnung mit Uli Hoeneß
»Mögt's ihr a Würschtl?«
Wenn jemand die Zukunft des Fußballs prognostizieren kann, dann Uli Hoeneß. In unserem aktuellen Heft äußert der Präsident des FC Bayern seine Visionen. Tim Jürgens, der Hoeneß gemeinsam mit Philipp Köster traf, beschreibt, wie die Begegnung mit Hoeneß verlief - und was sie zu Essen serviert bekamen.
11freunde.de

Nach 21 Jahren: Halle trifft wieder auf Rostock
Klassiker mit erhöhtem Risiko
In der DDR war das Duell Hallescher FC gegen Hansa Rostock ein Dauerbrenner. Am Wochenende treffen die Drittligisten erstmals nach 21 Jahren wieder aufeinander. Die Hoffnungen auf eine friedliche Auseinandersetzung begleitet die Partie. Sie wurde als Begegnung mit erhöhtem Risiko eingestuft.
mz-web.de

Stellenangebot eines englischen Profivereins
Wimbledon sucht den Super-Manager
Wer schon immer mal einen Profiverein managen wollte: Bewerbungen gehen an den AFC Wimbledon, vierte englische Liga.
afcwimbledon.co.uk

Happy Birthday
Über Norbert Meiers Kopfnuss-Attacke gegen Albert Streit spricht heute kaum noch jemand. Dabei schien sie 2005 seine Bundesliga-Karriere des Trainers beendet zu haben. Doch Meier, damals Coach des MSV Duisburg, leistete anschließend bei Fortuna Düsseldorf so gute Arbeit, dass er mit den Rheinländern von der 3. Liga in die Bundesliga zurückkehrte. Heute feiert Meier, der als Spieler in Bremen und Mönchengladbach aktiv war, seinen 54. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Verwandte Artikel

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!