Die 11FREUNDE-Presseschau vom 20.05.2014

Louis Van Gaal hat bescheidene Pläne

Der neue United-Trainer will Marco Reus und Thomas Müller verpflichten. Luis Enrique und Marc-André ter Stegen wechseln zu Barcelona. Rouven Schröder geht nach Bremen. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Reus, Müller und Co.
Van Gaal will United aufpäppeln
Louis van Gaal plant die Zukunft seines neuen Vereins Manchester United und hat von den Verantwortlichen dabei offenbar freie Hand bekommen. Der Niederländer, der zur neuen Saison neuer Coach bei den »Red Devils« wird, darf umgerechnet 245 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben. Van Gaals Wunschliste kann sich sehen lassen: Angeblich möchte er sowohl Thomas Müller vom FC Bayern als auch Marco Reus von Borussia Dortmund auf die Insel locken. Unterstützung erhält van Gaal im nächsten Jahr übrigens von Ryan Giggs. Die United-Ikone gab am Montag seinen Rücktritt bekannt und steht nun als Co-Trainer an der Seitenlinie.
mirror.co.uk

Barcelona plant die Zukunft
Luis Enrique und Marc-André ter Stegen kommen
Nach monatelangen Spekulationen hat der FC Barcelona gestern zwei entscheidende Personalien bekannt gegeben. Die Katalanen verkündeten, dass der ehemalige Spieler Luis Enrique nach der Trennung von Gerardo Martino neuer Trainer wird. Der 44-Jährige war 1996 als Spieler von Real Madrid zu Barca gewechselt, vor sechs Jahren übernahm er die zweite Mannschaft als Trainer. Zuletzt hatte er den AS Rom und den Ligarivalen Celta de Vigo trainiert. Außerdem gab Barcelona die Verpflichtung von Marc-André ter Stegen bekannt. Der 22-Jährige von Borussia Mönchengladbach soll den langjährigen Stammtorwart Victor Valdes ersetzen und erhält einen Vertrag bis 2019.
rp-online.de

Das Relegationsdrama auf der Bielefelder Alm

Und dann kam Elton

Wie konnte das passieren? Arminia Bielefeld hatte das Relegationshinspiel in Darmstadt mit 3:1 gewonnen und sah vor dem Rückspiel wie der sichere Sieger aus. Doch auf der heimischen Alm gelang dem Zweitligisten nichts mehr. 11FREUNDE-Redakteur Jens Kirschneck war dabei.

11freunde.de

Personelle Änderungen in Werder-Führung

Schröder kommt aus Fürth
Der SV Werder Bremen hat einen Nachfolger für seinen sportlichen Leiter Frank Baumann gefunden, der für den Sommer 2015 seinen Abgang angekündigt hat. Bereits ab der kommenden Saison wird Rouven Schröder, derzeit verantwortlich für die sportlichen Geschicke bei der SpVgg Greuther Fürth, zu den Norddeutschen wechseln. Der 38-Jährige soll unter Geschäftsführer Thomas Eichin die Aktivitäten rund um den Profi-Kader vorantreiben. »Er hat in den vergangenen anderthalb Jahren den Kader in Fürth geschickt zusammengestellt und ein gutes Auge für Talente bewiesen«, freute sich Eichin über seinen neuen Mitarbeiter. Schröder soll auch bei einigen anderen Bundesligisten auf der Wunschliste gestanden haben.

bundesliga.de


Video des Tages: van Persie in WM-Form

Super-Volley

In den vergangenen Tagen fanden nicht nur dramatische Relegationsspiele und das DFB-Pokalfinale statt – in einem, nun ja, mittelmäßig dramatischen Freundschaftsspiel trafen außerdem Holland und Ecuador aufeinander. Die Partie endete 1:1. Immerhin: Hier fiel das schönste Tor des Wochenendes. Robin van Persie veredelte seine Brustannahme mit einem fantastischen Volley-Schuss. Im Video könnt ihr das Tor unserer Träume sehen.

11freunde.de/video


Happy Birthday

Oktober 2006, der FC Chelsea spielt beim FC Reading. Petr Čech läuft einem langen Ball entgegen, fängt ihn sicher vor Readings Hunt und bleibt liegen. In den ersten Momenten realisiert niemand, wie heftig der Aufprall von Hunts Knie am Kopf von Čech gewesen sein muss. Im Krankenhaus folgt die Diagnose: Schädelbasisbruch. Sofortige Operation. Ob Čech, ein Jahr zuvor zum Welttorhüter gekürt, seine Karriere fortsetzen kann, ist ungewiss. Er kommt aber wieder. Nach drei Monaten ist Čech wieder im Training und läuft seither mit einem Spezialhelm auf. 2012 wird er zum großen Helden Chelseas. Im Champions League-Finale gegen den FC Bayern pariert Čech in der Verlängerung einen Strafstoß von Arjen Robben und zwei weitere im Elfmeterschießen. Mit diesem Titel, der Europa League 2013, drei englischen Meisterschaften sowie vier FA-Cup- und zwei Ligapokal-Titeln hat Čech mit den »Blues« fast alles gewonnen. Heute wird der 107-fache tschechische Nationalspieler 32 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!