20.01.2014

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 20.01.2014

Kehraus beim Chaos-Klub

Der HSV vor Reform. WM-Vergabe-Kriterien auf dem Prüfstand. Fenerbahce-Präsident vor Haftstrafe. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Nach der Mitgliederversammlung beim HSV
Kehraus beim Chaos-Klub
Über 7000 Mitglieder kamen zur Mitgliederversammlung und stimmten nach knapp sieben Stunden Marathonsitzung mit 79,4 Prozent für die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung aus dem Gesamtverein Hamburger SV. Damit wäre der Weg frei für sogenannte strategische Partner, die bis zu einem Viertel der Anteile erwerben, und dem hoch verschuldeten Klub eine Perspektive bieten könnten. Der Anführer der Initiative »HSVPlus«, die diese Reform auf die Agenda gehoben hatte, Otto Rieckhoff, spricht von einer »Revolution«. Doch die eigentliche Arbeit steht noch bevor und ein Allheilmittel ist die Ausgliederung wohl kaum.
welt.de

Theo Zwanziger will WM-Vergabe an Menschenrechte koppeln
Stimme der Vernunft
Theo Zwanziger ist auch nach seiner Zeit als DFB-Präsident noch als Fußballfunktionär aktiv. So zum Beispiel ist er das einzige deutsche Mitglied des 24-köpfigen Fifa-Exekutivkomitees. Jetzt kritisierte er abermals die Vergabe der WM nach Katar und forderte, bei zukünftigen Entscheidungen mehr als bisher auf die Einhaltung der Menschenrechte zu achten. Bleibt zu hoffen, dass seine Stimme Gehör findet.
zeit.de

Özcan Arkoc über seine Karriere beim HSV
»Deutscher? Türke? Mir war die Herkunft immer egal!«
Özcan Arkoc machte über 200 Profispiele für Besiktas und Fenerbahce, ehe er der erste türkische Vollprofi in Deutschland wurde. Ein Gespräch über Döner in Hamburg, Pionierarbeit und ein kaputtes Tornetz.
11freunde.de

Fenerbahce-Präsident muss ins Gefängnis
Aus der Traum
Es könnte alles so schön sein für Aziz Yildirim, dem Präsidenten von Fenerbahce Istanbul, schließlich führt sein Verein die Süper Lig, mit deutlichem Vorsprung vor dem Stadtrivalen Galatasaray. Doch jetzt holt ihn die Vergangenheit ein. Wegen der Beteiligung an der Manipulation von bis zu 19 Spielen im türkischen Fußball wurde Yildirim zu sechs Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt.
spiegel.de

Video des Tages: Wie erschreckt man Zinedine Zidane
Besorgter Zizou
Reals Co-Trainer Zinedine Zidane ist so schwer nicht aus der Reserve zu locken. Doch wenn sich einer seiner wichtigsten Abwehrspieler im Training das Bein bricht, geht das auch dem Ex-Weltfußballer nahe. Pepe und Komplize Marcelo sorgen zumindest für einen halb-sekündlichen Schockmoment bei Zizou.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Satte 25 Millionen Euro bezahlte Manchester United 2007 für Owen Hargreaves an den FC Bayern München. Mehr Geld wurde bis dato für keinen Bundesligaspieler auf den Tisch gelegt. Owen Hargreaves spielte seit 1997 in den Jugendmannschaften der Münchner und schaffte im August 2000 den Sprung zu den Profis. Nur wenige Monate später lief der Mittelfeldspieler im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid für den gelb-gesperrten Stefan Effenberg auf und machte den »Tiger« dabei für 90 Minuten vergessen. Auch im Finale stand Hargreaves von Beginn an auf dem Platz und gewann mit den Münchenern den Titel. Die Wiederholung dieses Triumphs mit Manchester United in der Saison 2008/09 war Hargreaves’ letzter großer Erfolg. Bis zu seinem Karriereende 2012 schleppte er sich von einer Knieverletzung zur nächsten und schaffte weder bei United noch bei Manchester City den Sprung zurück auf die große Fußballbühne. Heute wird Owen Lee Hargreaves 33 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden