19.05.2014

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 19.05.2014

»Wir haben etwas zu feiern«

Heiko Westermann jubelt über HSV-Klassenerhalt. Atlético wird Meister und bangt trotzdem. Arsenal plant weiter mit Wenger. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Heiko Westermann über die HSV-Rettung
»Wir haben etwas zu feiern«
Am Ende reichte dem Hamburger SV gegen Greuther Fürth ein 1:1-Unentschieden im Relegations-Rückspiel für den Klassenerhalt. Im Gegensatz zum Hinspiel stand Heiko Westermann von Beginn an auf dem Feld. Der Routinier sprach nach der Last-Minute-Rettung mit »Spox« unter anderem über die Leistung von HSV-Torwart Jaroslav Drobny: »Er war der Mann der letzten zwei Spiele. Er hat einen großen Anteil daran, dass der HSV in der ersten Liga bleibt.« Die letzten 20 Minuten des Spiels gegen Fürth bezeichnete Westermann zudem als die schwersten seiner Karriere und fügte hinzu: »Ich bin leer, ich bin tot.« Trotz der Erschöpfung kündigte er an, mit der Mannschaft noch ein paar Bier trinken zu wollen: »Wir haben etwas zu feiern.«
spox.de

Meisterschaft und Champions League
Atlético jubelt und bangt
Mit großer Moral hat sich Atlético Madrid am Wochenende den ersten spanischen Meistertitel seit 18 Jahren gesichert. Das 1:1 beim FC Barcelona war zudem eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Finale gegen den Stadtrivalen Real Madrid am kommenden Samstag. Dabei begann der Saisonabschluss für Atlético, das Barcelona im Viertelfinale der Champions League ausgeschaltet hatte, denkbar schlecht. Schon nach 22 Minuten waren Diego Costa und Arda Turan verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Costa setzte sich daraufhin auf die Bank und brach in Tränen aus. Seine Chancen, im Finale der Königsklasse am Wochenende aufzulaufen, sollen nicht gut stehen. Trainer Diego Simeone sagte mit Blick auf das Endspiel: »Unsere Ärzte werden in den nächsten Tagen kaum schlafen können.«
sportschau.de

Nach dem Pokalfinale steht die Torlinientechnik im Fokus
Das Comeback des Jahres
Über dem Pokalgewinn des FC Bayern gegen Borussia Dortmund schwebt die Frage: Tor oder nicht Tor? Schiedsrichter Florian Meyer erkannte einen klaren Treffer von Mats Hummels nicht an. Fußball-Deutschland streitet über die Torlinientechnik-Debatte.
11freunde.de

Nach Pokalgewinn gegen Hull City
Arsenal plant weiter mit Wenger
Nach dem Gewinn des FA-Cups will der FC Arsenal seinem Trainer Arsene Wenger einen neuen Vertrag anbieten. Der Franzose soll für weitere drei Jahre bei den »Gunners« unterschreiben. Am Samstag gewann Arsenal mit 3:2 gegen Hull City und feierte den ersten Titelgewinn seit neun Jahren. Die Vereinsführung will in der kommenden Saison auch in der Premier League wieder angreifen. Angeblich sollen Wenger umgerechnet knapp 120 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung stehen. Im Fokus des Interesses: ein Mittelstürmer, ein zentraler Mittelfeldspieler und ein Rechtsverteidiger. Nach Informationen der »Dailymail« werden Bayerns Mario Mandzukic und Leverkusens Lars Bender in London gehandelt.
dailymail.co.uk

Video des Tages: Der Bolzplatz-Klassiker
Lässig!
Sonderlich beliebt hat er sich mit der Aktion sicher nicht gemacht, aber Paul-Georges Ntep von Stade Rennes weiß einfach, wie man lässig einnickt. Rennes gewinnt 3:1 gegen Reims.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Mit Bremen wurde Uli Borowka Meister und gewann den Europapokal der Pokalsieger. Seinen vielleicht größten Erfolg feierte er aber nach der aktiven Zeit. Dem beinharten Verteidiger war der Alkohol während der Karriere ein stetiger Begleiter. Zechen bis zwei Uhr nachts, am nächsten Morgen Training um halb zehn – für Borowka Routine. Trotz seiner Sucht, galt er als einer der besten Verteidiger seiner Zeit. Der besonders schuss- und zweikampfstarke Verteidiger bekam Spitznamen wie »Axt« oder »Eisenfuß«. Seine Gegenspieler begrüßte er auf dem Spielfeld gerne Mal mit Sätzen wie: »Ich breche dir gleich beide Beine.« Nach seiner aktiven Karriere begab sich Borowka 2000 in eine viermonatige Entziehungskur und lebt seither abstinent. Heute wird er 52 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden