Die 11FREUNDE-Presseschau vom 18.4.2013

Und plötzlich ist alles gut

VfB Stuttgart steht im DFB-Pokalfinale, Hannover 96 sucht neuen Sportdirektor und wir checken die Europa-League-Aspiranten. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Der VfB Stuttgart steht im DFB-Pokalfinale
Und plötzlich ist alles gut
Die vergangenen Jahre des VfB Stuttgart waren, nun ja, nicht die besten der Vereinsgeschichte. Und auch in dieser Saison sieht es recht bescheiden um die Mannschaft von Bruno Labbadia aus. Doch der Tabellenzwölfte hat am gestrigen Abend seine Saison gerettet. Mit dem 2:1-Sieg über Lokalrivale SC Freiburg stehen die Cannstädter im Finale des DFB-Pokals und zugleich in der Europa League. Der SC Freiburg muss sich nun über die Liga qualifizieren. Der nächste Gegner lautet zufällig VfB Stuttgart.
faz.net
kicker.de

Die Europa-League-Aspiranten im Check
Hat hier jemand Europa bestellt?
Dass der VfB Stuttgart in der Europa League steht, lässt zugleich einen Qualifikationsplatz über die Bundesliga verstreichen. Sechs Teams können sich derzeit noch berechtigte Hoffnungen auf Europas Bühne machen – die Konkurrenten punkten schließlich genauso selten. Wir haben den knallharten Formcheck vollzogen und sind entsetzt über das Ergebnis. .
11freunde.de

Schmadtkes Nachfolger in Hannover gesucht
Who's next?
Für seinen ehemaligen Sportdirektor Jörg Schmadtke sucht 96-Präsident Martin Kind bereits jetzt einen Nachfolger. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung sieht Jan Schindelmeiser, Andreas Müller oder auch Valérien Ismael als potenzielle Nachfolger. Selbst Dieter Hoeneß dreht eine Runde im Kandidatenkarussel.
haz.de

EA Sports gewährt erste Fifa14-Einblicke
Controller raus!
Etwa ein halbes Jahr vor Verkaufsstart der Fifa-Version hat Electronic Arts erste Bilder veröffentlicht. Besser Dribbeln, intelligenter Verteidigen und fliegende Ballphysik werden versprochen. Ist uns egal, solange wir endlich mal den kleinen Bruder schlagen.
bild.de

Video des Tages: Solo von Jerome Sinclair
Lass mal, ich mach schon
Wie ist das, wenn keiner der Teamkollegen auch nur einen Doppelpass spielen kann? Ein Problem, das auch die U17 des FC Liverpool betrifft. Oder warum sonst sollte Jerome Sinclair sein eigenes Team ignorieren?
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday
»Ich bin eher ein Arbeiter«, sagte Manfred Schwabl nach seiner Ernennung als Präsident der SpVgg Unterhaching im Jahr 2012. Der Mittelfeldspieler begann 1985 seine bayrische Tour durch die Bundesliga. Über den FC Bayern zum 1. FC Nürnberg, wieder zu den Bayern, kurz nach Nürnberg und Innsbruck, schlussendlich zu den Münchner Löwen. Beim Club verschoss er 1994 den entscheidenden Elfmeter gegen den FC Bayern München und den Abstieg. Nach einem verschleppten Insolvenzverfahren mit zweijähriger Bewährung kümmert sich »Manni« nun um den Aufstieg der SpVgg. Er wird heute 47 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!