18.10.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 18.10.2013

»Habe einiges über mich selbst gelernt«

Robin Dutt lernt. Peter Stöger wirkt. 11FREUNDE-Redakteure träumen. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
imago

Robin Dutt vor Duell gegen Ex-Klub Freiburg
»Habe einiges über mich selbst gelernt«
Die vier erfolgreichen Jahre beim SC Freiburg, seiner ersten Bundesligastation, prägen Werder Bremens Trainer Robin Dutt bis heute. Am Wochenende kommt es nun zum Wiedersehen. Dabei trifft er noch immer auf viele bekannte Gesichter, unter anderem auf sein Gegenüber an der Seitenlinie, Christian Streich, der unter Dutt in Freiburg Co-Trainer war. Im »Spiegel« spricht er über seine Zeit als DFB-Sportdirektor, Jugendförderung in der Bundesliga und Abwerbeversuche ehemaliger Spieler.
spiegel.de

Peter Stöger erobert Köln
In der zweiten Liga so gut wie der FC Bayern
Nirgendwo sonst sind die Extreme zwischen Verzweiflung und Hoffnung größer als beim 1.FC Köln. An diesem Phänomen ist schon so mancher Kölner Trainer gescheitert. Peter Stögers Zeit hingegen ist bisher überaus erfolgreich, was nicht zuletzt an seiner öffentlichkeitswirksamen Art liegt, wie die »Welt« meint.
welt.de

Die Fieberträume der 11FREUNDE-Redakteure
Tanzen mit Ribery und Anastacia
»Alles, was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe«, schrieb Elias Canetti. Was genau die Kollegen Ron Ulrich, Benjamin Kuhlhoff und Jens Kirschneck am liebsten vergessen wollen, bleibt unklar. Hier berichten sie von ihren (Alb-)Träumen.
11freunde.de

Vortrag im Eintracht Museum
Die Eintracht und Israel
Im Vorfeld der Europa-League-Partie Eintracht Frankfurt gegen Maccabi Tel Aviv spricht Professor Moshe Zimmermann von der Hebräischen Universität Jerusalem heute Abend im »Eintracht Frankfurt Museum« über die Sportbeziehungen zwischen Deutschland und Israel.
eintracht-frankfurt-museum.de

Dauerkarte: »Auf Asche« zu gewinnen
Bolzplatzerinnerungen
»Auf Asche« ist ein Buch das witzige, leidenschaftliche und in jedem Fall anrührende Geschichten bekannter Fußballautoren versammelt. Mit von der Partie sind unter anderen: Frank Goosen, Ronald Reng und Uli Hesse. In »Auf Asche« erzählen sie von ihren ganz persönlichen Fußball(grenz)erfahrungen. Wir verlosen 50 Exemplare an Inhaber der 11FREUNDE-Dauerkarte.
11freunde.de/dauerkarte

Video des Tages: Simpsons treffen Realität
Fußball als Narkotikum
Dass die »Simpsons« den Zeitgeist abbilden, beweisen nicht zuletzt unzählige Doktorarbeiten und Bücher über die berühmteste Familie der Welt. Dass die gelben Lieblinge ihrer Zeit weit voraus sind, ist aber neu.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Fast wäre Guy Roux als »Ein-Klub-Trainer» in die Annalen eingegangen. Doch nach insgesamt 43 Trainerjahren beim AJ Auxerre versuchte sich Roux 2007, und eigentlich längst im Ruhestand, für sieben Spiele an einem Comeback beim RC Lens. Mit 895 Spielen als Trainer in der Ligue 1 hält er den französischen Rekord. Der »Ritter der Ehrenlegion« führte den Provinzverein nicht nur überhaupt erst in die oberste französische Spielklasse, sondern sogar zur französischen Meisterschaft 1996. Weiterhin gewann »AJ de Roux«, wie der Verein auch genannt wird, viermal den französischen Pokal. Heute arbeitet Roux als Experte beim französischen Fernsehen. Heute wird er 75 Jahre alt.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden