Die 11FREUNDE-Presseschau vom 18.06.2013

Konter des Frontalangriffs

DFB-Präsident Niersbach kontert Rettig-Kritik, in Brasilien funktioniert nicht viel und in Duisburg stirbt die Hoffnung zuletzt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Niersbach hält Kritik für sachlich falsch
Konter des Frontalangriffs
Das gestrige Frühstück ist DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vermutlich im Hals stecken geblieben, als er die aktuellen Vorwürfe des DFL-Geschäftsführers Andreas Rettig las. Heute entgegnete Niersbach der Kritik seines Kollegen in überraschend harscher Form. Die Aussagen Rettigs seien sachlich falsch und anmaßend, so Niersbach. Der DFL-Geschäftsführer hatte zuvor ein Mitspracherecht um den vakanten Posten des DFB-Sportdirektor gefordert und Defizite in der Sportkompetenz innerhalb der Verbandsstruktur ausgemacht. Für Stefan Hermann war dies vor allem eine Reaktion, um sich als treibende Kraft des deutschen Fußballs zu profilieren.
faz.net
11freunde.de

Brasiliens WM-Warm-Up
Nichts funktioniert!
Während die Polizei vor den Stadien mit Tränengas gegen Demonstranten vorgeht, läuft auch in den Arenen des Confed-Cups nicht alles rund. Zwar traf Brasiliens WM-Hoffnung Neymar schon nach drei Minuten und auch der aufopferungsvolle Kampf Tahitis begeisterte, doch Organisation und Architektur lassen die Beobachter verzweifeln. Ob die Mängel des Vorturniers bis zur Weltmeisterschaft 2014 behoben werden, bleibt fraglich.
indirekter-freistoß.de

Rudi Bommer über Sommertage in Cottbus
»Keinen Schnellschuss!«
Eigentlich wollte Rudi Bommer in den Urlaub fliegen, doch weil die Kaderplanung bei Energie Cottbus noch nicht abgeschlossen war und kein neuer Torwart ausfindig gemacht werden konnte, blieb der Coach am Schreibtisch sitzen. Im Interview mit Manuel Schumann spricht er über aufdringliche Spielerberater, Absagen per SMS und weshalb Robert Almer die neue Nummer Eins in der Lausitz ist.
11freunde.de

Nach Prügel-Attacke gegen Linienrichter
Sieben Niederländer verurteilt

Am 2. Dezember des vergangenen Jahres lag Linienrichter Richard Nieuwenhuizen tödlich verletzt auf dem Boden. Nun wurden sechs Amateur-Fußballer des Klubs Nieuw Sloten und ein Vater zu Haftstrafen zwischen einem und sechs Jahren wegen Todschlags bzw. Beihilfe verurteilt. »Sie traten ihn, als ob er ein Fußball wäre«, meinte das Gericht.
sueddeutsche.de

Letzte Hoffnung für den MSV Duisburg
Kerzen gegen die Regionalliga
Am morgigen Vormittag fällt in Frankfurt die Entscheidung über den Lizenzentzug des MSV Duisburg. Für die Meidericher ist die Hoffnung schwindend gering, doch zuvor versuchen die Zebras mit Kerzen, Rapsongs und Gruppenbildern das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und die DFL umzustimmen.
rp-online.de
zebrastreifenblog.com

Happy Birthday
In Madrid dürften die Flaggen heute besonders hoch gehangen werden, denn dort gilt Fabio Capello als Trainerlegende. Derzeit als russischer Nationaltrainer in Lohn und Brot, war der Italiener als aktiver Profi ein hervorragender Mittelfeldspieler. Zwischen 1969 und 1976 lenkte er das Spiel bei Juventus Turin, wurde vierfacher italienischer Meister und empfahl sich für die Nationalmannschaft. Mit der Squaddra Azurra konnte Capello keine Erfolge feiern, dafür aber auf dem Trainerstuhl. Seinen größten Erfolg feierte er 1994 als Champions-League-Sieger mit AC Mailand. Als Trainer bei Real Madrid gewann er 1997 und 2007 die Meisterschaft. Capello wird heute 67 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!