17.05.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 17.5.2013

Abgang einer Ikone

David Beckham beendet seine Karriere, der SC Freiburg hat keine Angst vor internationalen Aufgaben und René Adler ist zurück. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

David Beckham tritt zurück
Abgang einer Ikone
Thomas Schaaf, Sir Alex Ferguson, der Papst und jetzt auch noch David Beckham. Der britische Freistoßkünstler hat sein endgültiges Karriereende bekannt gegeben. Jedoch verlief der Abschied nicht so schillernd wie der Rest seiner Karriere, sondern wurde still und leise über seinen Pressesprecher verkündet. Nach seinem letzten Titel, der französischen Meisterschaft, will der Brite seine Schuhe an den goldenen Nagel hängen. Damit ist die Fußballwelt einen Popstar ärmer, gilt Beckham doch als geistiger Vater aller Cristiano Ronaldos und Kreisklassenkicker.
spiegel.de

Der SC Freiburg vor dem Qualifikations-Finale

Keine Angst
Neben dem Abstiegskampf richten sich die Bundesliga-Augen auf Freiburg, wo der SC im direkten Duell gegen Schalke 04 um das Erreichen der Champions-League-Qualifikation spielt. Die Breisgauer mussten auf dem Transfermarkt bereits einigen Aderlass verzeichnen, denn Max Kruse, Daniel Caliguiri, Johannes Flum und Jan Rosenthal werden den Verein verlassen. SC-Präsident Fritz Keller fürchtet sich trotzdem nicht vor einer internationalen Belastungsprobe.
zdfsport.de

René Adler über sein Comeback
Wie im Märchen
Als hoffnungsvolles Talent gelang René Adler bei Bayer Leverkusen frühzeitig der Sprung in die Nationalmannschaft. Wäre er nicht verletzungsbedingt ausgefallen, hätte er bei der WM 2010 das Tor der deutschen Elf hüten sollen. Nun steht er beim Hamburger SV zwischen den Pfosten. Anlässlich unserer Reihe »50 Jahre, 50 Interviews: Die große Bundesliga Zeitreise« sprach Felix Landwehr mit ihm über Depressionsängste, blaue Trainingsklamotten und Spiele gegen den BVB.
11freunde.de

»Hauptsache Fußball« über Wembley 2013
Der Vorbericht
Der Hass-Gipfel, der Germanico oder einfach das Champions-League-Finale. Viele Namen, ein Ereignis, das die »Hauptsache Fußball«-Redaktion zusammen mit 11FREUNDE-Autor Thorsten Schaar und Martin Rafelt von spielverlagerung.de im Vorfeld fachkundig zu analysieren versucht.
hauptsachefussball-film.de

Video des Tages: Becks erster TV-Auftritt
Die ersten Schritte
David Beckham ist seit jeher ein Fernseh-Star. Bereits mit 12 Jahren klärte er die Moderatorin von »Thames Television« über die britischen Stars beim FC Barcelona auf. Natürlich top-gestylt.
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday
Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach sind die beiden Herzensvereine des Horst Köppel. Der Schwabe spielte im Wechsel von 1966 bis 1979 für den VfB und die Fohlenelf. Dabei machte das spätere Trainerurgestein mit künstlichen Haarwuchs auf sich aufmerksam – weit vor Jürgen Klopp. Den Vertrag mit einer Toupetfirma hätte Köppel nach drei Wochen gerne wieder aufgelöst, musste den Haarersatz allerdings ganze drei Jahre tragen. Etwas kahlköpfiger feiert er heute seinen 65. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden