17.09.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 17.09.2012

Endlich Gerechtigkeit!

Markus Babbel will nur noch Trainer sein. Das neue WM-Maskottchen ist ein Landwirbeltier. Und Hannover erhebt Einspruch gegen Husztis Platzverweis. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
Bild:
Imago

Reaktionen aus Liverpool auf die Hillsborough-Dokumente
Endlich Gerechtigkeit!
In den vergangenen Tagen wurde die traurige Wahrheit über die Geschehnisse rund um die Katastrophe von Hillsborough aufgedeckt. Dokumente belegen, dass die Polizei versucht hat, ihr Fehlverhalten zu vertuschen und Liverpool-Fans für die Tragödie verantwortlich zu machen. »Sport inside« war in Liverpool und hat die Reaktionen auf die Veröffentlichung der Dokumente in einem Film gesammelt. Zudem auch im Film-Beitrag: Immer mehr Neonazis verwenden die Umgebung der Dortmund-Fans als politische Plattform.
wdr.de

Über den ungewöhnlichen Platzverweis von Szabolcs Huszti
Regeln sind da, um gebrochen zu werden
Hannovers Szabolcs Huszti hat mit seinem Torjubel gegen Werder Bremen für einen der kuriosesten Platzverweise der Bundesligageschichte gesorgt. Nach seinem Tor zum 3:2 zog er sein Trikot aus und sah dafür Gelb, danach sprang er an den Zaun und sah dafür Gelb-Rot. Hannover hat nun beim DFB Einspruch eingelegt. 11FREUNDE kommentiert eine unnötige DFB-Regel und die vielen Möglichkeiten, Tore zu bejubeln.
11freunde.de

Markus Babbel will seine Doppelfunktion beenden
Spaßlos
Bereits letzte Woche soll er es angekündigt haben, jetzt jedoch steht es fest: Markus Babbel gibt den Manager-Job bei Hoffenheim ab und will nur noch Trainer sein. Er habe den Spaß am Sportdirektionsposten verloren. Als Nachfolger sind Christian Nerlinger (ehemals Bayern) und Andreas Müller (ehemals Schalke) im Gespräch.
abendblatt.de

Das WM-Maskottchen ist ein Gürteltier
Harte Schale, weicher Kern
Ein seltenes Tierchen steht derzeit im Fokus. Das neue Maskottchen für die WM 2014 in Brasilien ist das nachtaktive Gürteltier. Ausgewählt wurde es von brasilianischen Kindern. Bis November kann man öffentlich abstimmen, wie das Landwirbeltier heißen soll: Amijubi, Fuleco oder Zuzeco.
zeit.de

Unorthodoxe Parade von italienischem Torwart
Abwehr a la Agazzi
Calgiari-Torwart Michael Agazzi wehrt ein quasi sicheres Tor von Palermo-Stürmer Fabrizio Miccoli im Fall noch knapp mit der Hacke ab. Ob gewollt oder ungewollt ist egal. Hübsch zum Anschauen ist es allemal.
youtube.com

Happy Birthday
Der ehemalige Fußballer Jochen Kientz, als Model bekannt unter dem Namen »Joe Ibiza«, feiert heute seinen 40. Geburtstag. Als er in der Saison 2000/2001 für den HSV spielte, traf er in der Champions League auf Juves Zinedine Zidane und bekam vom Kopfstoß-König persönlich eine Kopfnuss verpasst. In seiner 14-jährigen Karriere musste Kientz 13-mal am Knöchel operiert werden. Er gehört zu den Ex-St. Paulianern, die 2002 nach dem 2:1-Sieg gegen Bayern München als »Weltpokalsiegerbesieger« gefeiert wurden. Heute betreibt der ehemalige Verteidiger eine eigene Agentur: Jochen Kientz Football Consulting.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden