16.11.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 16.11.2012

Achtung, ansteckend!

Alemannia Aachen muss Insolvenz anmelden. Der Hoffenheim-Profi Boris Vukcevic ist aufgewacht. Und Arjen Robben schon wieder verletzt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Alemannia Aachen muss Insolvenz anmelden
Achtung ansteckend!
Nach Informationen der Aachener Zeitung ist die Insolvenz von Drittligist Alemannia Aachen nicht mehr abwendbar. Die Spieler sollen heute darüber informiert werden. Gemäß Informationen des Blattes werde allerdings noch bis Ende Saison weitergespielt werden. Schon Ende Oktober wurde das finanzielle Aus vom Klub angedeutet, nun soll ein Rettungsplan vorgestellt werden. Erst letzte Saison ist Aachen abgestiegen und steht derzeit auf dem 17. Tabellenplatz der dritten Liga. Die Insolvenz zieht indes ihre Kreise: auch dem Zweitligisten MSV Duisburg droht das finanzielle Aus.
aachener-zeitung.de

Der Hoffenheim-Profi Boris Vukcevic ist aufgewacht
Hoffnung für den Hoffenheimer
Acht Wochen nach seinem Verkehrsunfall ist Hoffenheim-Spieler Boris Vukcevic aus dem Koma aufgewacht und konnte sich endlich mit seiner Familie verständigen. Allerdings lässt sich aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen noch keine Prognose über eine vollständige Genesung stellen. Dass er einige Stunden wach sein kann und täglich in Behandlung ist, lässt allerdings hoffen.
spiegel.de

Klaus Allofs beim VfL Wolfsburg
Scheckkarte für den Schnäppchenjäger
Klaus Allofs ist neuer Manager beim VfL Wolfsburg. Er repräsentiert all das, was dem VfL bisher fehlte. Und der Bundesliga droht damit vor allem eines: Wolfsburgs Rückkehr in die obere Tabellenregion.
11freunde.de

Jürgen Klopp reagiert auf die Kritik von Ivan Perisic
Der kloppige Rüffel
Ivan Perisic hat Anfang der Woche mächtig Dampf abgelassen und über seine Situation beim deutschen Meister gemeckert. Dabei äußerte er starke Kritik an BVB-Trainer Jürgen Klopp. Nun meldet sich der Coach zu Wort: »Es geht nicht, dass ein Spieler glaubt, so Druck ausüben zu können.«
derwesten.de

Arjen Robben schon wieder verletzt
Der Unglücksrabe
Arjen Robben hat sich einen Muskelfaserriss am Oberschenkel zugezogen und fehlt Jupp Heyneckes auf jeden Fall am Samstag gegen Nürnberg und in der Champions-League-Partie vom kommenden Dienstag gegen Valencia. Wie lange er ausfällt, ist ungewiss. Der Niederländer hatte erst vergangenen September mit einer Leistenverletzung zu kämpfen.
bild.de

Das dreckigste Foul seit King Eric
Auf Cantonas Spuren
Ein Negativ-Beispiel für Anger-Management: Der Stürmer Gaston Cellerino vom chilenischen Klub Union La Calera wurde in der Partie gegen die Santiago Wanderers mit Rot vom Platz geschickt. Seine Wut bekam daraufhin Torhüter Mauricio Viana zu spüren, der dem Argentinier dummerweise zu nahe kam, Cellerino kickte ihn mit aller Kraft.
youtube.com

Happy Birthday
Wolfgang Kleff war einer der grossartigsten Torhüter der 70er-Jahre. 2009 musste er wegen starker Herzrhythmusstörungen im Krankenhaus um sein Leben kämpfen, heute geht es ihm gut und wir erinnern uns an seine glorreiche Zeit: Fünf Meisterschaften gewann er mit Borussia Mönchengladbach und wurde mit dem Team Pokal- und Uefa-Cup-Sieger. Für die deutsche Elf absolvierte er sechs Länderspiele. Er war für jeden Spaß zu haben: 1985 spielte er im Kino-Streifen »Otto - Der Film« als Friseur und Doppelgänger von Otto Waalkes mit. Heute wird er 66.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden