Die 11FREUNDE-Presseschau vom 15.08.2014

Duisburg erwartet Nürnberg- und Schalke-Fans

Duisburg und Nürnberg treffen im Pokal aufeinander. Daniel van Buyten beendet seine Karriere. Antonio Conte ist Italiens neuer Trainer. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

imago

Erste Runde des DFB-Pokal

MSV Duisburg ist vorbereitet auf Nürnberg- und Schalke-Fans

In der ersten Runde des DFB-Pokals treffen heute der MSV Duisburg und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Eine Partie bei der die Fan-Kostellation besondere Brisanz aufweist. Die Nürnberger Fans hegen mit dem Anhang aus Schalke eine enge Fanfreundschaft. Die Polizei und der MSV gehen daher davon aus, dass auch Schalke-Anhänger nach Duisburg reisen werden, um den FCN anzufeuern. Die MSV-Fans hingegen haben große Sympathien für die Fans von Greuther Fürth. Zwischen Fürth und Nürnberg wiederum herrscht eine große Rivalität. Auf der Homepage von Schalke 04 wird das Pokal-Duell beworben. »Eine gute Gelegenheit, die Freunde aus Franken im Ruhrgebiet zu unterstützen«, heißt es dort.

derwesten.com

Van Buyten hört auf

»Die Vernunft siegt über die Emotion«

Daniel van Buyten hat nach zehn Jahren Bundesliga seine Karriere beendet. In einem offenen Brief, der in belgischen Medien veröffentlicht wurde, gab der Belgier seine Entscheidung bekannt. "Die Vernunft siegt über die Emotion. Ich habe in den vergangenen Wochen versucht, mich auf höchstem Niveau fit zu halten, aber mein Körper hat mir gesagt, dass es nicht mehr möglich ist", so der 36-Jährige. Bis zuletzt hatte es immer wieder Anfragen von Vereinen gegeben, die an der Verpflichtung des Abwehrspielers interessiert waren. Sowohl der RSC Anderlecht, als auch van Buytens Ex-Verein der Hamburger SV sollen sich um seine Dienste bemüht haben. Mit dem FC Bayern holte der Belgier je viermal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal, außerdem die Champions League, den Uefa-Supercup und die Klub-WM.

Spiegel 

Die Würzburger Kickers vor dem Pokal-Spiel gegen Düsseldorf

Vorwärts auf dem Weg zurück

Ende der Siebziger spielten die Würzburger Kickers noch in der 2. Bundesliga, 2002 fanden sie sich plötzlich in der Bezirksliga vor nicht mal 100 Fans wieder. Nach mageren Jahren ist der Klub nun wieder in der Regionalliga angekommen und trifft im DFB-Pokal auf Fortuna Düsseldorf. Einen Anteil daran hat auch ein Ex-Nationalspieler Rumäniens. Wir haben den Verein besucht.

11Freunde

Italiens neuer Nationaltrainer

»Ich bin begeistert«

Antonio Conte ist neuer Trainer der italienischen Nationalmannschaft. Der 45-Jährige gewann zuletzt mit Juventus Turin drei Meisterschaften in Serie. Einen Teil des Gehalts von etwa 3,6 Millionen Euro pro Jahr bezahlt der deutsche Ausrüster Puma. »Italien braucht einen Führer und ich denke, Conte ist der richtige«, kommentierte Verbandschef Carlos Tavecchio die Vertragsuntersunterschrift. Conte selbst verbringt derzeit noch seinen Urlaub auf einer Yacht, freut sich aber auf seine neue Aufgabe: »Ich bin begeistert!«

gazzetta.it

Video des Tages

Der Torjubel des Tages

Velislav Vutzov ist Trainer beim bulgarischen Klub Botev Plovdiv. Und in ihm steckt mehr juvenile Freude als in einer handelsüblichen Kindertagesstätte.

11Freunde 

Happy Birthday

Wenn Arsene Wenger sein 1000. Spiel als Trainer auf der Bank des FC Arsenal erlebt, seine »Gunners« dabei zu Kanonenfutter für den FC Chelsea werden und beide Themen nicht im Mittelpunkt stehen, dann hat das was zu heißen. Zu denen, die am 22. März im Mittelpunkt standen, gehörte Alex Oxlade-Chamberlain. In der 17. Minute klärte er in bester Torwartmanier einen Schuss von Eden Hazard, wofür Schiedsrichter Andre Marriner die Rote Karte gab – dumm nur, dass diese fälschlicherweise an Kieran Gibbs ging. Gesperrt wurde letztlich keiner der beiden. Es war der kurioseste Moment in der jungen Karriere von Oxlade-Chamberlain, der 2011 als 17-Jähriger vom FC Southampton nach London gewechselt war. Für die Gunners erzielte »The Ox« bisher neun Tore in 79 Spielen und bereitete 14 vor. Das Jahr 2014 verlief indes auch weiterhin nur bedingt erfolgreich. Den FA Cup-Sieg des FC Arsenal verpasste er verletzt und bei Englands Vorrunden-Aus bei der WM kam er als einziger Feldspieler nicht zum Einsatz. Gut, dass er den Großteil seiner Karriere noch vor sich hat. Oxlade-Chamberlain wird heute 21 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!