15.02.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 15.02.2013

Lob dem Strategen

Heynckes nimmt Schweinsteiger in Schutz. Nürnberger Fans krallen sich die Domain »Grundig-Stadion.de«. Und Marko Arnautovic bekommt konkretes Angebot von Dynamo Kiew. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Heynckes nimmt Schweinsteiger in Schutz
Lob dem Strategen
Erst kürzlich kritisierten Franz Beckenbauer, Günther Netzer und Olaf Thon Bastian Schweinsteigers Spielweise. Jupp Heynckes zeigte sich verärgert und konterte, sein Spieler sei neben »Sergio Busquets der beste Mittelfeldspieler der Welt«. Der Bayern-Coach warf den Experten zudem vor, sich zu wenig mit Fußball zu beschäftigen. »Als Javi Martinez verpflichtet wurde, kannte den doch niemand. Franz Beckenbauer hat gedacht, das wäre 'ne Kaffeesorte«, giftete Heynckes. Heute Abend spielen die Bayern bei Wolfsburg. Dann muss Heynckes allerdings auf Javi Martinez (Zehenprellung) und auch Pizarro (Angina) verzichten.
kicker.de

Nürnberger Fans krallen sich Domain »Grundig-Stadion.de«
»Bier gegen Domain«
Seit Donnerstagnachmittag ist bekannt, dass das Nürnberger Stadion nach dem Elektronik-Hersteller Grundig benannt wird. Lange hatten Nürnberger Fans dafür gekämpft, dass es Max-Morlock-Stadion genannt würde und gestern folgte die Enttäuschung. Die Retourkutsche ließ nicht lange auf sich warten: Der Fanklub »MSN – Glubbszene Monaco« hat sich die Domain www.Grundig-Stadion.de gesichert. Alles was der Fanklub nun für die Domain verlangt sind Naturalien: viel Bier.
nordbayern.de

Matteo Campodonico gründete die größte Fußballerdatenbank der Welt
»Funktioniert wie autoscout24«
»Wyscout« bietet Scouts die größte Fußballerdatenbank der Welt. Kunden sind unter anderem der FC Arsenal, Borussia Dortmund, Manchester City und der FC Barcelona. Gründer Matteo Campodonico spricht hier über Paolo Guerrero und ein »schwarzes Brett« für Europas Fußball-Rentner.
11freunde.de

Angebot aus der Ukraine für Arnautovic
Bad Boy bald out?
Dynamo Kiews Angebot für Werders Marko Arnautovic soll laut »Bild« nun konkreter sein: Die Ukrainer bieten dem Österreicher angeblich ein jährliches Gehalt von drei Millionen Euro. Arnautovic sagte dazu: »Ob ich bleibe, ist eine schwere Entscheidung für mich.« Werder-Coach Thomas Schaaf will nichts davon wissen, Geschäftsführer Thomas Eich bemüht sich nun anscheinend mit aller Kraft um eine Verlängerung mit ihrem 23-jährigen Star. Der Transfermarkt in der Ukraine schließt am 1. März.
bild.de

Überraschungsbesuch von Messi und Xavi
»Schau doch mal bei einem Spiel vorbei«
Am Montag bekamen die U-13-Fußballer von L'Olympique de Neuilly prominenten Besuch: Lionel Messi und Xavi Hernandez schauten bei einer Partie der Kinder vorbei. Warum? Anscheinend hatte sich einer der Spielerväter in Barcelona mit Lionel Messi zum Abendessen getroffen. Dessen Sohn soll Messi darum gebeten haben, bei einem seiner Spiele vorbeizuschauen, wenn der Barça-Star mal in Paris sein sollte. Der Klub dementierte, dass beim Star-Besuch Geld im Spiel gewesen sei, erklärte aber, dass der Klub gute Kontakte zu Paris Saint-Germain pflege. Das ist nicht der erste prominente Besuch beim Amateurverein, auch Ronaldinho soll den Klub schon besucht haben.
sofoot.com

Happy Birthday
Die Schweizer Nationalspieler Philipp und David Degen werden heute 30 Jahre alt. Beide können auf eine eher kurze Bundesliga-Karriere zurückschauen: David Degen wurde vom damaligen Gladbach-Cheftrainer Jos Luhukay nach nur 18 Spielen für die Fohlen zu den Amateuren abgeschoben. Philipp Degen stand 68 Mal für Borussia Dortmund auf dem Feld, bevor er zum FC Liverpool wechselte. Beide starteten ihre Karriere beim FC Basel und landeten auch wieder beim Schweizer Meister. Und was machen die Zwillingsbrüder sonst noch? Richtig, sie betreiben eine Partnerbörse für Single-Zwillinge.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden