13.12.2012

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 13.12.2012

Godfrey Chitalu Superstar

Es gibt Zweifel an Messis Torrekord. Was die Ultras von Al-Ahly politisch macht. Und möglicherweise gibt es rechtsradikale Ordner beim BVB. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Zweifel an Messis Torrekord
Godfrey Chitalu Superstar
Lionel Messi baute gestern im spanischen Pokal seinen Torrekord auf 88 Treffer in einem Kalenderjahr aus, zugleich meldeten der sambische Fußballverband und der brasilianische Erstligist CR Flamengo Zweifel an dem vermeintlichen Weltrekord an: 1972 habe die sambische Stürmerlegende Godfrey Chitalu in einem Jahr 107 Tore erzielt, 1979 kam der Brasilianer Zico laut eines Klubhistorikers auf 89 Tore. Beide Rekorde wurden von der Fifa nicht dokumentiert.
whoateallthepies.tv

Was die Ultras von Al-Ahly politisch macht
Ultra weltoffen
Die Ultras des Kairoer Klubs Al-Ahly sind die bekanntesten Fußballfans Ägyptens und werden gar als politischer Akteur wahrgenommen. Ohne die Ultras wäre Husni Mubarak als ägyptischer Präsident nie vertrieben worden. Hier herrscht Demokratie auf den Rängen. In Kairo soll es rund 20.000 Ultras geben. Der Fußball bietet ihnen die Weltoffenheit, die sie immun macht gegen die Ideologien des Islamismus.
taz.de

Rechtsradikale Ordner beim BVB?
Ein altes Problem
Die rechtsradikale Unterwanderung beim BVB soll nicht nur ein Problem unter den Fans, sondern auch der Stadion-Ordner sein. Borussia Dortmund soll unter seinen 780 Ordnern im Stadion auch Rechtsradikale beschäftigen. Jüngst wurde ein Fall bekannt, wo ein Ordner einen Schalke-Fan verprügelt und danach sogar angezeigt haben soll. Der Ordner gehört angeblich der rechtsradikalen Hooligan-Gruppe »Northside« an. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will die Vorwürfe prüfen lassen.
derwesten.de

Wie die Fans den 12. Dezember erlebten
Das große Warten
Aus ganz Deutschland reisten Fans zur DFL-Mitgliederversammlung am 12. Dezember. Wir waren unter den 600 protestierenden Anhängern vor dem Frankfurter Hotel, wo das DFL-Sicherheitspapier verabschiedet wurde. Die Fans kamen aus Mainz, Stuttgart, Osnabrück und standen stundenlang in der Kälte.
11freunde.de

Übles Nachtreten
Pepe-Style vom Feinsten
Schmerz lass nach! Pepe zeigt, was er am besten kann: Treten. Diesmal: Zwischen die Beine von Roberto Lago. Pepe musste seinen Frust ablassen, Real verlor gegen Celta Vigo 1:2.
11freunde/flimmerkiste

Happy Birthday
Dieter Eilts ist ein Mann mit vielen Namen: Mitspieler tauften Eilts »Ostfriesen-Alemao«, seine Gegenspieler fürchteten ihn als »Eisen-Dieter«. 1996 kam wegen seiner glorreichen EM-Leistungen beim Titel in England noch der Name »Lord Eilts« hinzu. Der defensive Mittelfeldspieler spielte seine gesamte Karriere für Werder Bremen und erzielte in 390 Partien sieben Tore. In Bremen feierte Werders Ehrenspielführer drei Pokalsiege, zwei Meisterschaften und 1992 den Europapokal der Pokalsieger. Heute wird er 48 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden