Die 11FREUNDE-Presseschau vom 13.08.2014

Lewandowskis Rückkehr

Im Supercup spielt Lewandowski erstmal ein Pflichtspiel im Bayerntrikot. Toni Kroos lenkt das Spiel von Real Madrid. Augsburg und Viagogo trennen sich. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Supercup
Lewandowskis Rückkehr
Vor ein paar Wochen noch holten große Teile des BVB und des FC Bayern gemeinsam den WM-Titel in Brasilien. Beim Supercup stehen sich die DFB-Helden wieder als Kontrahenten gegenüber. Das Hauptaugenmerk bei der Partie liegt aber auf Bayerns neuem Stürmer Robert Lewandowski. In seinem ersten Pflichtspiel für die Bayern geht es gleich gegen seine Ex-Kollegen. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht der Rückkehr des Polen mit sportlichem Ehrgeiz entgegen: »Es werden sicher keine Girlanden für ihn geflochten.«
derwesten.de

Toni Kroos' Pflichtspieldebüt
»El jefe Kroos«
Die spanische Sportzeitschrift »Marca« versteigt sich nach dem ersten Spiel von Neu-Madrilene Toni Kroos schon zu Superlativen. An der Entstehung beider Tore durch Cristiano Ronaldo im Supercup gegen den FC Sevilla war der deutsche Nationalspieler beteiligt. Für die Spanier ist er nun schon zum Chef aufgestiegen, der mit einer beeindruckenden Passquote (95%) und fast zwölf Kilometern Laufleistung das Spiel von Real aus dem Mittelfeld heraus lenkte.
marca.com

Wieso fahren 1300 Jena-Fans nach Wales?
»Die Party dauerte die ganze Nacht«
33 Jahre nach dem Europapokal-Auswärtsspiel beim AFC Newport County begleiteten 1300 Jena-Fans den FC Carl Zeiss zum Vorbereitungsspiel nach Wales. Jens Schollmeyer war dabei und spricht über die Sehnsucht nach altem Glanz und einem Klub zwischen Genie und Wahnsinn.
11freunde.de

Aus für die Ticketbörse
Warum der FCA und Viagogo nicht mehr zusammenarbeiten
In »gegenseitigem Einvernehmen« sollen sich der FC Augsburg und der Tickethändler Viagogo getrennt haben. Ab sofort wird es auf der Internetseite keine, zumindest keine vom Verein bereitgestellten Tickets für Augsburg-Spiele mehr geben. Damit hat sich nach langen Diskussionen die Faninitiative »FCA-Fans gegen Viagogo« durchgesetzt, trotz der lukrativen Einnahmen für den Verein. Auch bei vielen anderen Vereinen hatte es Proteste gegen die zum Teil hohen Weiterverkaufspreise und Provisionen von Viagogo gegeben. Laut »Wall Street Journal Deutschland« haben vor der neuen Saison nun alle Vereine der ersten und zweiten Bundesliga ihre Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen gekappt.
augsburger-allgemeine.de

Video des Tages: »Transfers are wonderful things«
Die Transferstraße
Das Transferfenster ist noch zwei Wochen offen und so mancher Manager fragt sich, wie er seine wenig schlagkräftige Truppe kurz vor knapp aufrüsten kann. Vielleicht hilft ja dieses von der Sesamstraße inspirierte Videotutorial. Wie empfehlen es jedem Nachwuchssportvorstand, denn: »Transfers are wonderful things. Come on, let's sing a song about this!«
11freunde.de/video


Happy Birthday
Er ist eine Newcastle-Legende: Alan Shearer. In seiner zehnjährigen Zeit von 1996 bis 2006 bei den »Magpies« erzielte der Stürmer in 303 Spielen 148 Tore. Seine erfolgreichste Zeit hatte Shearer Mitte der Neunziger. Gleich dreimal hintereinander wurde er Torschützenkönig der Premier League. Dazu gewann er 1995, ein Jahr bevor er zu Newcastle wechselte, die englische Meisterschaft mit den Blackburn Rovers. Seine Karriere in der Nationalmannschaft verlief hingegen ohne große Titelgewinne, sodass Shearer den »Three Lions« nach der EM 2000 im Alter von 30 Jahren den Rücken kehrte. Für Newcastle machte er noch sechs weitere Jahre die gegnerischen Strafräume unsicher, bis er 2006 dem aktiven Profigeschäft Lebewohl sagte. 2009 kam Shearer noch einmal für einen Kurzauftritt in Premier League zurück, um Newcastle als Interimstrainer vor dem Abstieg zu bewahren - allerdings erfolglos. Heute wird Alan Shearer 44 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!