12.04.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 12.4.2013

See you in Wembley

Bayern gegen Barca, BVB erwartet Real, Abstiegskampf in der Bundesliga und Vuvuzelas vielleicht verboten. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Bayern gegen Barca, BVB erwartet Real
See you in Wembley
Kein deutsch-deutsches Duell - zumindest nicht im Halbfinale. Das wird zwar Uli Hoeneß nicht gefallen, aber zumindest dem restlichen Fußball-Deutschland. Beide Bundesligisten müssen erst zuhause antreten. Bayern spielt gegen den FC Barcelona, während Dortmund noch einmal Real Madrid schlagen will. Letztgenannte werden die Heimkabine im Finale nutzen dürfen. Auch das wurde ausgelost. Minutiös nachzulesen ist all dies in unserem 11FREUNDE-Liveticker.
11freunde.de

Abstiegskampf in der Bundesliga
Thomas, vier fahren nach Aue!
Fünf Mannschaften gelten als abstiegsgefährdet. Fürth kann die Planungen für die zweite Liga vorantreiben, doch die weiteren vier Mannschaften liegen Kopf an Kopf. Während sich Hoffenheim und Augsburg im Aufwind befinden und so den Druck auf Fortuna Düsseldorf erhöhen, müssen auch Thomas Schaaf und die Bremer weiter fürchten.
bundesliga.de

Gomez vor dem Absprung
Geh nicht!
Dass Mario Gomez bei den Münchnern fast so häufig auf der Bank sitzt wie ein Sparkassen-Angestellter, sollte bekannt sein. Nach der Gelb-Sperre für Mario Mandzukic in der Champions League, könnte Gomez gegen Barcelona zum Einsatz kommen. Doch Andreas Burkert meint erkannt zu haben, dass Super-Mario erneut nur die Rolle des Zuschauers übernehmen und im Sommer wechseln wird.
süddeutsche.de

Verbot von Vuvuzelas denkbar
WM in Afrika wieder möglich
Abgesehen von südafrikanischer Fankultur und »völkerverbindender Atmosphäre« waren die trompetenartigen Vuvuzelas bei der WM 2010 schlicht nervig. Jetzt denkt der südafrikanische Verband über ein Verbot der »Instrumente« nach. Grund: Die Vuvuzelas werden neuerdings als Schlagstöcke verwendet.
sports.yahoo.com

Video des Tages: Vom Schlappen unter die Latte
Denn er wusste nicht, was er tat
Der Brasilianer Danilo macht erst alles falsch und schämt sich dann auch ein bisschen. Wie der Ball trotzdem reingehen konnte? Keine Ahnung.
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday
»Eurotrip« beschreibt die Karriere des Mateja Kežman vermutlich am geeignetsten. In neun verschiedenen Ländern war der Wandervogel aus Serbien auf Torejagd. Die meisten Tore schoss er zwischen 2000 und 2004 beim PSV Eindhoven, 2003 wurde bereits zum Fußballer des Jahres in den Niederlanden gewählt. Ein Titel, der zu diesem Zeitpunkt für ein Engagement beim FC Chelsea genügte. Ebenso schnell wie sein Stern aufging, tingelte Kežman als ewiges Talent anschließend durch die Lande. Er wird heute 34 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden