Die 11FREUNDE-Presseschau vom 12.05.2014

Endzeitstimmung in Dresden

Dynamo unterliegt Bielefeld und eigenen Fans. Madrid verabschiedet sich aus dem Meisterschaftsrennen. Schuster verlässt Málaga. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Ende mit Schrecken
Dynamo unterliegt Bielefeld und eigenen Fans
Dynamo Dresden hat sich mit einer 2:3-Niederlage gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga verabschiedet. In einem dramatischen Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt lagen die Dresdener zunächst 0:2 zurück, schafften jedoch in der zweiten Halbzeit den Ausgleich. Erst das 2:3 in der 76. Minute durch den Bielefelder Kacper Przybylko machte den Abstieg perfekt. Schwerer als der sportliche Niedergang wiegt einen Tag nach dem Spiel das Verhalten einiger Dynamo-Fans, die bereits während der Partie mit Böller-Würfen auf den Rasen, Rauchbomben und Leuchtraketen für eine 15-minütige Spielunterbrechung gesorgt hatten. Nach dem Spiel verabschiedeten sie sich zudem mit einem erschreckenden Banner. Die Aufschrift: »Ihr habt eine Stunde, um unsere Stadt zu verlassen.« An wen die Drohung konkret gerichtet war, ist unklar.
faz.de

Madrid verabschiedet sich aus Meisterrennen
Real verliert bei Khedira-Comeback
In Spanien könnte im Moment der Eindruck entstehen, dass kein Team die Meisterschaft gewinnen will. Die drei Spitzenklubs Atlético Madrid, der FC Barcelona und Real Madrid blieben am vorletzten Spieltag der Saison ohne Sieg. Real hat mit der 0:2-Niederlage bei Celta Vigo die letzte Chance auf die 33. Meisterschaft der Vereinsgeschichte in den Sand gesetzt. Das Meisterschaftsrennen entscheidet sich am kommenden Sonntag im direkten Duell zwischen Tabellenführer Atlético und dem Zweitplatzierten aus Barcelona. Atlético genügt im Camp Nou ein Unentschieden für den Titel.
focus.de

Die 11 des Spieltags (34)
Viva la Relegation
Die Saison ist zu Ende, aber weil es so großen Spaß macht, darf der HSV noch zweimal ran. Mit Nürnberg und Braunschweig steigt Tradition ab, Paderborn steigt derweil auf. Steigt mal wieder gar nicht durch - unsere 11 des Spieltags.
11freunde.de

Schuster verlässt Málaga
»Ich habe Angebote aus Deutschland«
Trainer Bernd Schuster wird den FC Málaga am Saisonende definitiv verlassen. Das bestätigte der 54-Jährige nach dem 1:1 bei Atlético Madrid am Sonntag. »Es stimmt, dass ich Angebote aus Deutschland habe. Aber es ist noch nichts konkret«, sagte Schuster. Sicher sei lediglich, dass er sich aus Málaga verabschiede. Damit wäre der Weg für ein Engagement Schusters bei Eintracht Frankfurt frei. Der Europameister von 1980 gilt neben Ex-Chelsea-Coach Roberto di Matteo als Favorit auf die Nachfolge von Armin Veh.
fr-online.de

Video des Tags: Liverpool 2013/14
Es ist Kunst
Liverpool hat die Meisterschaft verpasst. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine verrückte Saison. Holt die Taschentücher raus oder klaut euch Billig-Weißwein von der Vernissage umme Ecke: Ein kleines, sehr feines Video über den FC Liverpool.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Statt sich als 18-Jähriger dem FC Bayern München anzuschließen, zog Lutz Pfannenstiel aus, um sich sein Geld im Ausland zu verdienen. Mit einem Engagement in Malaysia begannen seine Jahre als Weltenbummler. Er wurde der erste Spieler, der in allen sechs Kontinentalverbänden aktiv war. Schlagzeilen machte der Paradiesvogel im Jahr 2000, als er wegen angeblichem Wettbetrugs in Singapur zu dreieinhalb Monaten Haft verurteilt wurde. Als wäre ein Aufenthalt hinter schwedischen Gardinen nicht schon aufregend genug, sprang Pfannenstiel dem Tod zudem nur knapp von der Schippe. In einem Spiel für Bradford Park Avenue stieß er 2002 mit einem Gegenspieler zusammen und verletzte sich dabei so schwer, dass er auf dem Platz dreimal wiederbelebt werden musste. Der Globetrotter spielte noch für ein Dutzend weitere Vereine, ehe er seine Handschuhe 2009 an den Nagel hängte. Seit 2011 ist er als Scout für die TSG 1899 Hoffenheim unterwegs. Pfannenstiel wird heute 41 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!