Die 11FREUNDE-Presseschau vom 11.03.2014

Wir werden nicht mit Ihnen heulen!

Hoeneß vor Gericht. Stevens vor Imagewandel. Ex-Fußballer vor Pokertisch. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Kommentar zum Uli-Hoeneß-Prozess
Wir werden nicht mit Ihnen heulen!
Es war die große Überraschung am ersten Prozesstag im Fall Uli Hoeneß: Satte 18,5 Millionen Euro hat der Präsident des FC Bayern München über die Jahre am Fiskus vorbei geschleust. Die Bewertungen des unerwarteten Geständnisses sind dabei ungefähr so weit voneinander entfernt wie Pep Guardiolas Mannschaft vom Rest der Bundesliga. Die deutlichsten Worte findet die »taz«. Sie spricht in ihrem Kommentar von Zynismus in Reinform und davon, dass Hoeneß als »soziales Wesen versagt habe«.
taz.de

Stuttgarts neuer Trainer Huub Stevens
Charme-Offensive des Knurrers
Beim FC Schalke war Hubertus Jozef Margaretha »Huub« Stevens der »Knurrer von Kerkrade«. Bei seiner Vorstellung in Stuttgart zeigte sich der Holländer nun von einer ganz ungewohnten Seite: Er lächelte das Blaue vom Stuttgarter Himmel und forderte von seinen neuen Spielern, sie »müssten wieder Spaß haben«.
stuttgarter-zeitung.de

Claudio Taffarel über die WM, Manipulation und Strafstöße
»Beim Elfmeter hilft nur Intuition«
Ob Jürgen Klinsmann, Daniele Massarro oder Patrick Viera: Cláudio Taffarel brachte viele Elfmeterschützen zur Verzweiflung. Ein Gespräch über manipulierte Trinkflaschen, die Schusskünste von Roberto Baggio und seine Liebe zu Galatasaray.
11freunde.de

Pokernde Fußballprofis
All In
Fußballer nach der Karriere. Viele versuchen ihr Glück im Anschluss an das Profi-Dasein als Trainer, Manager oder Fernsehexperte. Doch nicht alle bleiben ihrem Metier treu, wie diese Liste pokernder Ex-Fußballer beweist.
offthepost.info

Dauerkarte: 22 exklusive Trikotkarten
Das Trikot von Dante
Zum Start von »Match Attax Extra« erscheinen Mitte März die exklusiven Dante-Sonderkarten. Sie zeigen den Bayern-Spieler im neuen weißen Auswärtstrikot des Rekordmeisters. Der Clou ist: In jede der auf 400 Exemplare limitierten Karten wurde ein Stück eines von Dante getragenen Trikots eingearbeitet. Die Karten gibt es nicht in den regulären Match-Attax-Päckchen, sondern nur zu gewinnen. Wir verlosen 22 Stück an alle Inhaber der 11FREUNDE-Dauerkarte.
11freunde.de/dauerkarte

Video des Tages: Griechischer Faustkampf
Voll in die Fresse
Man kennt Rocky Balboa gegen Ivan Drago, Tom gegen Jerry oder Bud Spencer gegen alle. Und nun kennt man auch Juan Insaurralde (PAOK Salonikis) gegen Delvin Ndinga (Olympiakos). Mehr kann man nicht tun, wenn man dringende Termine zu Hause hat. Denkt man jedenfalls. Dieser Schiedsrichter sah es nämlich anders und zeigte Insaurralde nach seinem Fausthammerschlag lediglich Gelb – vermutlich weil man in der griechischen Super League erst vom Platz gestellt wird, wenn man eine Bazuka aus den Stutzen zieht.
11freunde.de/video

Happy Birthday
2006 wechselte Thomas Gravesen vom FC Everton zu Real Madrid. Wer in einem Team mit David Beckham, Luis Figo, Robinho und Ronaldo zum Stammspieler wird, muss einiges zu bieten haben. Die Vereinsführung des spanischen Rekordmeisters überzeugte er jedoch nicht mit tödlichen Pässen, perfekten Dribblings oder Toren per Fallrückzieher. Seine Stärken waren Furchtlosigkeit und bedingungsloser Einsatz im Zweikampf. Mit seiner rustikalen Spielweise kam Gravesen bei den spanischen Fans und Medien hingegen nicht gut an. Ein Fernsehsender widmete ihm sogar eine eigene Comedy-Reihe: »El Mundo de Gravesen«. Nach einer Handgreiflichkeit gegen seinen Mitspieler Robinho wurde Gravesen 2006 aus dem Kader der »Königlichen« gestrichen und wechselte zu Celtic Glasgow, wo er bis zu seinem Karriereende 2009 aktiv war. Außerdem spielte er für den Hamburger SV, seinen Heimatverein Vejle BK und 66 Mal für die dänische Nationalmannschaft. Heute wird Thomas Gravesen 38 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!