Die 11FREUNDE-Presseschau vom 11.02.2014

Nürnberger Stadionschimmel

Nürnberg mit Problem-Rasen. Everton mit Glücksgriff. Stadionquiz mit Pfiff. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Problem-Rasen beim »Club«
Nürnberger Stadionschimmel
Nach dem starken Rückrundenauftakt war das vergangene Wochenende für den 1. FC Nürnberg von Rückschlägen geprägt. Zu der Niederlage gegen den FC Bayern gesellten sich die langfristigen Ausfälle von Daniel Ginczek und Timothy Chandler und auch der Rasen des Nürnberger Stadions zeigte Symptome einer ernsthaften Erkrankung. Kritiker meinen sogar einen Zusammenhang zwischen Verletzung und Rasen herstellen zu können. Dass die Probleme mit dem Geläuf grundsätzliche Probleme des »Clubs« aufzeigen, meint die »Süddeutsche Zeitung«.
sueddeutsche.de

Roberto Martinez begeistert den FC Everton
Spanische Dynamik
Als David Moyes den FC Everton in Richtung Manchester United verließ, sahen die Skeptiker den Verein bereits auf dem absteigenden Ast. Doch während United unter Moyes in eine tiefe Krise schlitterte, schlägt sich Everton unter dem neuen Coach Roberto Martinez besser als je zuvor.
sportsillustrated.cnn.com

Skandal in Italien: Acht Eigentore in zehn Minuten
Eine echte Farce
Ein Amateurklub aus Sizilien hat mit 3:14 verloren – und dabei acht Eigentore in den letzten zehn Minuten geschossen. Gelebter Irrsinn oder ein äußerst absurder Fall von Wettbetrug?
11freunde.de

Quizduell für Fußballfans
Stadionraten
Ratespiele sind zur Zeit ja schwer in Mode. Auf Schritt und Tritt spielen die Menschen Quizduell gegeneinander oder raten sich durch das tausendste Keipenquiz. Neu im Rennen: Stadionraten anhand von Google-Streetview-Fotos.
guessthestadium.com

Video des Tages: Der Jahrhundert-Jubel
Dumm und dümmer
Unfassbare Bilder erreichen uns dieser Tage von den Amateursportplätzen dieses Planeten. Die wahren Perlen findet man eben noch hier, zwischen Schlacke und Kartoffelacker. Erst der Mann mit dem Über-Pressschlag, jetzt dieser junge Herr, der den Spruch mit Kopf durch die Wand offenbar falsch verstanden hat. Seine, mit Verlaub, nicht gerade unglaublich anspruchsvolle Bude feiert er mit Vandalismus und muss dafür auch noch vom Platz. Dumm und dümmer haben einen neuen Partner.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Nach einem 0:4 beim AS Monaco sagte Rainer Calmund zum Duell von Markus Happe gegen Thierry Henry: »Zum Schluss mussten wir ihm einen Kompass geben, damit er den Weg in die Kabine findet.« Henry hatte zwei Mal getroffen und Happe mehrere Knoten in die Beine gespielt. Neben der Champions League absolvierte Happe in der deutschen U21 neun internationale Einsätze. In der Bundesliga verschlug es den gebürtigen Münsteraner nach acht Jahren unter dem Bayer-Kreuz erst zum FC Schalke, dann zum 1. FC Köln. Glücklich wurde er bei beiden Vereinen nicht, weshalb er schließlich zu den Kickers aus Offenbach wechselte. Dort avancierte er zum Kapitän, bevor er zum Abschluss seiner Karriere noch einmal drei Jahre die Schuhe für Bayers Zweite Mannschaft schnürte. Leverkusen blieb er auch nach dem Karriereende treu. Seit 2010 gehört er dem Trainerteam der A-Jugend an. Heute wird Markus Happe 42 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!