Die 11FREUNDE-Presseschau vom 1.10.2012

Hickhack um Teamgeist

Bierhoff zeigt sich irritiert nach Schweinsteiger-Kritik. Die Fußballwelt bangt um Boris Vukcevic. Und der HSV wird 125 Jahre alt. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Nationalmannschafts-Manager reagiert auf Kritik
Bierhoff widerspricht Schweinsteiger
Nachdem Bastian Schweinsteiger zuletzt den Teamgeist der Nationalmannschaft in Abrede gestellt hatte, widersprach Oliver Bierhoff nun Schweinsteigers Aussage: »Teamgeist und Atmosphäre waren bei der EM gut.« Unzufriedenheiten wären lediglich aufgrund von Konkurrenzkampf zustande gekommen, was sich allerdings nicht auf die Stimmung ausgewirkt haben soll. Schweinsteiger hatte die derzeitige Stimmung bei Bayern München im Vergleich zur Nationalmannschaft ausdrücklich gelobt.
kicker.de

Polizei fahndet nach Unfallursache
Fußballwelt bangt um Vukcevic
Die Ursache für den schweren Autounfall von Hoffenheims Boris Vukcevics könnte der Polizei zufolge ein Zuckerschock gewesen sein. Der unter Diabetes leidende Mittelfeldspieler von Hoffenheim hatte die Kontrolle über seinem Wagen verloren und war lebensgefährlich verunglückt. Der U21-Nationalspieler liegt noch immer im künstlichen Koma. Trainer Markus Babbel gab den Hoffenheimer Spielern frei und die Fußballwelt schickt Genesungswünsche.
welt.de

Weltrekord-Choreographie beim HSV
Der Dino wird 125
Anlässlich des 125-jährigen HSV-Jubiläums verteilten die Ultras der »Chosen Few« 45.000 Doppelhalter an die Fans. 11FREUNDE-Redakteur Andreas Bock sprach mit Johannes Liebnau, dem Organisator der Weltrekordaktion, über rosa Hemden, Autowachs und 125 Jahre Vereinsgeschichte.
11freunde.de

Dank Marco Reus ist Dortmund die bessere Borussia
Der Ehrenmann
Marco Reus hatte bereits vor der Partie gegen seinen ehemaligen Verein Mönchengladbach angekündigt, sich nicht überschwänglich über erzielte Treffer freuen zu wollen. Er hielt Wort und erzielte zwei Treffer in seiner bisher besten Partie für den BVB. Am vergangenen Wochenende deklassierten die Dortmunder Mönchengladbach mit 5:0.
sueddeutsche.de

Sir Alex Ferguson verwechselt Fußballer und Schauspieler
Die Fledermaus in der Abwehr

Vermutlich hat Sir Alex Ferguson erst kürzlich den neuen Batman-Streifen gesehen. Im Interview mit ESPN nach dem Spiel der Red Devils gegen Tottenham will der Coach den gegnerischen Abwehrmann Gareth Bale loben, verwechselt ihn aber mit Schauspieler Christian Bale, der derzeit Batman verkörpert.
youtube.com

--------------

Happy Birthday
SSC Neapel-Trainer Walter Mazzarri gehört derzeit zu den glücklichsten Trainern Europas. Obwohl er seinen Geburtstag eigentlich nicht feiern möchte, hat ihm sein Team am vergangenen Sonntag ein weiteres Geschenk beschert und auch gegen Sampdoria Genua gewonnen. Seit Saisonbeginn ist Neapel ohne Niederlage. Der ehemalige Mittelfeldspieler Mazzarri lernte sein Fußballerhandwerk beim AC Florenz und verbrachte seine meiste aktive Zeit bei verschiedenen Klubs in der Serie B. Seit 2009 ist er Trainer bei den Neapolitanern. Heute wird er 51.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Verwandte Artikel

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!