Die 11FREUNDE-Presseschau vom 10.09.2013

Frank feiert, Franck bangt

Wer kann heute ein WM-Ticket buchen? Wie funktioniert Jürgen Klinsmann in den USA? Und warum lässt sich Lauterns Stefan Kuntz Zeit bei der Trainersuche? Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Der neunte Quali-Spieltag in Europa
Frank feiert, Franck bangt
Die Schweiz, Niederlande, Italien und Deutschland könnten bereits am heutigen drittletzten Qualifikations-Spieltag das WM-Ticket für Brasilien 2014 lösen. In der richtungsweisenden Partie Englands gegen die Ukraine feiert Frank Lampard sein 100. Länderspiel, Frankreich bangt im Kampf um den zweiten Platz in Gruppe I um Franck Ribéry.
kicker.de

US-Coach Jürgen Klinsmann im Interview
Keine Nebengeräusche
Heute Nacht könnte die US-Mannschaft um Trainer Jürgen Klinsmann einen Riesenschritt in Richtung Brasilien und die Weltmeisterschaft 2014 machen. Dass sich der aktuelle Gold-Cup-Sieger derzeit so gut entwickle, liege vor allem am geringen Medien-Druck, sagt Klinsmann.
welt.de

Die Trainersuche in Kaiserslautern
»Seine letzte Patrone«
Knapp zwei Wochen nach der Entlassung von Franco Foda ist weder ein neuer Übungsleiter beim 1. FC Kaiserslautern in Sicht noch genießt Interimstrainer Oliver Schäfer Rückendeckung. Dass Lautern sich Zeit lassen würde, war klar. Denn Vorstandschef Stefan Kuntz weiß, dass diese Personalie seine wichtigste in fünf Jahren auf dem Betzenberg sein wird – er ist zum Aufstieg verdammt.
11freunde.de

Findiger Arsenal-Fan

Remember the umlauts
Beim Trikotkauf fragt man sich heutzutage, ob das Shirt eigentlich nur Beilage ist, während man Anteile am eigenen Lieblingsverein erwirbt. Ein Fan der »Gunners« hatte in seiner Euphorie über die Ankunft Mesut Özils eine weitaus preisgünstigere Idee.
whoateallthepies.tv

Video des Tages: Das Eigentor des Jahres
Wir verneigen uns
Miserabler Klärungsversuch, Fallrückzieher und keine Chance für den Keeper. So könnte man es zusammenfassen. Oder merken, dass allein eine einzige Mannschaft diesen Traum eines Eigentores fabriziert hat. Wir verneigen uns: Mehr gelacht haben wir nur bei Didi Hallervorden.
11freunde.de/flimmerkiste


Happy Birthday

»Du, Ball, da rein!« Mit seinen Fingern bildete HSV-Trainer Kurt Jara ein Dreieck. Das war alles, doch die Ansprache genügte Bernardo Romeo immer. 2002 kam der Argentinier zum Hamburger SV und erfüllte direkt die Erwartungen. In den ersten beiden Jahren war er jeweils der Topscorer seiner Mannschaft. In 77 Spielen traf Romeo 35 Mal und empfahl sich so für argentinische Nationalmannschaft. 2003 holte er zudem den Liga-Pokal mit den Hanseaten. Unter Thomas Doll, der auf schnelle Stürmer setzte, kam er nicht mehr zum Einsatz und wechselte zu RCD Mallorca. Mittlerweile lenkt er als Manager die Geschicke des »Papst-Klubs« San Lorenzo. Wir gratulieren zum 36. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!