Die 11FREUNDE-Presseschau vom 09.01.2013

Rüstet Heldt nach?

Schalke hat große personelle Probleme durch Verletzungspech. Christoph Daum will zurück in die Bundesliga. Und Walcott und Arsenal sollen sich einig sein. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau

Personelle Probleme bei Schalke
Rüstet Heldt nach?
Nebst Christoph Moritz und Ibrahim Afellay fielen heute morgen gleich fünf weitere Spieler beim Training des Schalke 04 verletzungsbedingt aus: Marco Höger, Lewis Holtby, Christoph Metzelder, Jermaine Jones und Joel Matip. Afellay droht sogar eine Zwangspause von zwei Monaten wegen eines Einrisses am Muskelsehnenübergang im rechten Oberschenkel. Sportvorstand Horst Heldt vermeldete bereits am Dienstag, auf die vielen Verletzungen mit Neuverpflichtungen zu reagieren.
kicker.de

Christoph Daum will zurück in die Bundesliga
I'll be back!
Am liebsten würde Christoph Daum im Sommer wieder in der Bundesliga arbeiten, zumindest sagt er das im Interview mit der »Bild«. Falls das nicht klappen sollte, äußerte er auch Interesse am asiatischen und arabischen Markt. Was hat er nur gegen Belgien?
bild.de

Status quo bei 1860 München
Tschüss, Geld!
Beim TSV 1860 München scheint der Riss zwischen dem Verein und seinem jordanischen Investor Hasan Ismaik komplett. Ein Blick auf die Chronik der Ereignisse zeigt, dass diese Liaison schon von Beginn an unter einem schlechten Stern stand.
11freunde.de

Walcott und Arsenal sollen sich einig sein
Den Theo behalten
Im August hatte Theo Walcott eine Vertragsverlängerung vom FC Arsenal zurückgewiesen. Der 23-Jährige spielt sicherlich noch bis Ende dieser Saison bei den »Gunners«. Nun sollen sich der Klub und ihr bester Torschütze endlich auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt haben. Wenn Walcott das Angebot annimmt, winken ihm pro Woche 90.000 Pfund plus ein Bonus nach Abschluss des Kontrakts.
guardian.co.uk.de

Alle Gerüchte und Transfers gibt es im 11FREUNDE-Transferticker!

Zaubert Ronaldinho bald wieder für die Seleção?
Der fast Vergessene
Ronaldinho würde bei der nächsten Weltmeisterschaft gerne wieder die brasilianische Nationalmannschaft unterstützen. Die Chancen des 32-Jährigen auf  ein Comeback standen wohl kaum besser, denn der Weltmeister von 2002 hat bereits mit Trainer Luiz Felipe Scolari und Sportdirektor Carlos Alberto Parreira zusammengearbeitet, bei seinem Klub Atlético Mineiro spielte er in den vergangenen Partien überragend. Nun warten die Fans gespannt auf den Kader für das erste Länderspiel am 6. Februar in London gegen England. 
faz.net

Happy Birthday
AC Mailands Mittelfeldlegende Gennaro Gattuso machte seinem Ruf als Heißporn auch außerhalb des Platzes alle Ehre. Als der Weltmeister in der italienischen Variante von der »Versteckten Kamera« auf die Schippe genommen werden sollte, eskalierte die Situation völlig. Während Gattuso in einem Mailänder Restaurant dinieren ging, tauschte das Kamerateam seine vor dem Restaurant geparkte Edelkarosserie mit einem Doppelgängermodell aus und sperrte dort einen bissigen Rottweiler ein, der alsbald begann, die feinen Ledersitze zu zerfleischen. Gattuso fand das bei seiner Rückkehr weniger witzig und verging sich in einer Kakophonie italienischer Schimpfwörter. Als die Parkplatzaufsicht dann auch noch erklärte, dass der Hund »Gennaro« heiße, wurde Gattuso handgreiflich und verpasste dem Parkplatzwächter einen saftigen Tritt in den Allerwertesten. Gennaro Ivan Gattuso (487 Spiele, 12 Tore) wird heute 34 Jahre alt.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!