Die 11FREUNDE-Presseschau vom 07.08.2014

Rummenigge will Unruhe – und Reus zu Arsenal

Reus soll es nach England ziehen. Fast niemand will nach Freiburg. Die Glasgow Rangers sammeln mal wieder Geld. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

imago

Streitfall Reus
Rummenigge will Unruhe – und Reus zu Arsenal
Münchens Klubchef Karl-Heinz Rummenigge plauderte über einen möglichen Transfer von Marco Reus und verrät Details der angeblichen Ausstiegsklausel. Christoph Cöln hält dies vor allem für Störmanöver und weiß, dass Reus eigentlich zu Arsenal will.
welt.de

Christian Streich im Interview
»Ist man froh über jeden, der trotzdem den Weg nach Freiburg findet?«
»Wir schmieren den Spielern, für die wir uns interessieren, nicht mal Honig ums Maul, wenn wir uns zum Kennenlernen zusammensetzen«, sagt Freiburgs Trainer Christian Streich auf die Frage, ob man froh sein müsse, wenn überhaupt jemand zum SC wechseln wolle, zu einem Klub, der finanziell nicht bei den Großen mithalten kann. Im Interview kritisiert Streich zudem die überzogene Kritik an Joachim Löw während der WM und das Vertrauen der Spieler in seine Fähigkeiten.
spiegel.de

Wie wichtig ist eigentlich die Vorbereitung
Was zählt, ist während der Saison
Eine gute Vorbereitung ist wichtig, die Ergebnisse nicht. Thomas Hitzlsperger verrät, worauf es wirklich ankommt in sechs Wochen Trainingslager.
11freunde.de

Niedergang der Rangers
Was zählt, ist während der Saison
Die Glasgow Rangers brauchen mal wieder Geld und wollen mit Fundraising fünf Millionen Euro einsammeln. Nach der Bekanntgabe am Mittwoch sind die Fans sauer: »Das lässt die Lichter bis Weihnachten brennen und sieht nicht nach einem echten Plan aus.« Nach dem Zwangsabstieg in die 4. schottische Liga im Jahr 2012 sind die großen Rivalen von Celtic Glasgow mittlerweile wieder in der 2. Liga angekommen, kämpfen aber immer noch mit enormen finanziellen Problemen.
heraldscotland.com

Video des Tages: Niederlage in Portland
Bayern vs. MLS-All-Stars: Die Highlights
Am Mittwoch verlor der FC Bayern gegen ein All Star-Team mit 1:2. Die Bayern-Fans in der Redaktion (zwei) werden langsam unruhig. »Krise?«, jammerte der eine, und der andere antwortete: »Abstieg?« Wie konnte es so weit kommen? Hier die High- bzw. Lowlights des Spiels.
11freunde.de/video

Happy Birthday
41 Länderspiele, 72 Tore in 422 Bundesligaspielen, auf dem Rasen beim Wembley-Tor und im Jahrhundertspiel gegen Italien  – Sigfried »Siggi« Held ist einer der ganz großen Spieler der sechziger und siebziger Jahre. Held, der außerdem als erster Mensch auf die Torwand des Sportstudios schoss, wurde 1942 geboren und nach den Anfängen beim TV Marktheidenfeld unter anderem für Kickers Offenbach und Borussia Dortmund. Später wurde er Trainer, seine erste Station war der FC Schalke 04. Nach Zwischenstopps wie Island, Dynamo Dresden und Gamba Osaka beendete er 2005 seine Karriere als Nationaltrainer von Thailand. Held ist mittlerweile Fanbeauftragter des BVB. Heute wird er 72 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!