Die 11FREUNDE-Presseschau vom 06.08.2014

Rodgers warnt van Gaal

Liverpool-Coach erwartet Anpassungsprobleme. NRW-Polizei will konsequent bleiben. Kiels Kartenvergabe schlägt hohe Wellen. Kanada will WM ausrichten. Die Nachrichten des Tages in der Presseschau.

Imago

Testspiel-Niederlage in den USA
Rodgers warnt van Gaal
Liverpools Trainer Brendan Rodgers hat Louis van Gaal nach der 1:3-Niederlage gegen Manchester United im Rahmen eines Vorbereitungsturniers vor der englischen Premier League gewarnt. Trotz van Gaals Erfolgen beim FC Barcelona oder Bayern München sei der englische Fußball eine völlig andere Herausforderung. »In den anderen Ligen gibt es meist ein oder zwei Teams, von denen ausschließlich Siege erwartet werden«, so Rodgers, der anfügte: »Die Premier League ist eine Liga, in der das Top-Team an jedem Tag gegen eines von unten verlieren kann. Ich denke, die Liga wird van Gaal überraschen.«
guardian.com

Trotz Reduzierung der Kräfte
NRW-Polizei will konsequent bleiben
In der Debatte um den Rückzug der nordrhein-westfälischen Polizei aus den Stadien bei risikoarmen Spielen hat sich nun die Deutsche Polizeigewerkschaft eingemischt. Sprecher Rainer Wendt betonte gegenüber Sport1, dass sich weiterhin alle Bürger darauf verlassen könnten, beschützt zu werden. »Wir werden mit Kräften präsent sein, nur nicht mehr so offen, sondern eher zurückgezogen.« An mögliche Randalierer gerichtet sagte Wendt: »Wer glaubt, außer Rand und Bad geraten zu können, den kann ich nur warnen. Die Polizei wird nicht nur mit Verkehrsregelungsposten anreisen.«
sport1.de

Zum Tod von Wolf-Dieter Ahlenfelder
Der Dicke aus dem Westen
Er war einer der besten Schiedsrichter der achtziger Jahre. Nun verstarb Wolf-Dieter Ahlenfelder – im Alter von 70 Jahren. In Erinnerung blieb er vor allem, weil er mal betrunken ein Spiel pfiff. Schade eigentlich.
11freunde.de

Holstein Kiel verkauft Ostdeutschen nur Auswärtskarten
»Wir Ossis müssen draußen bleiben«
Heute Abend tritt Hansa Rostock bei Holstein Kiel an. Weil das Spiel als Risikospiel gilt und Rostocker Anhänger beim letzten Aufeinandertreffen im Stadion randalierten, verkauften die Kieler Fans aus dem Rostocker Umland lediglich Tickets im Auswärtssektor. ZEIT-Online sprach mit einem solchen Fan. Johannes Hahn kommt aus Halle an der Saale, ist aber Kiel-Fan. Aufgrund seiner Herkunft soll er sich das Spiel aus dem Hansa-Block ansehen. »Ich wollte das aber nicht, habe mit Hansa nichts zu tun«, so Hahn. Er besorgte sich Karten über Freunde in Kiel. Über seinen Klub regt er sich trotzdem auf: »Ich fühle mich zumindest ausgeschlossen. Ich hatte das ernüchternde Gefühl, nicht dazuzugehören.«
zeit.de

Kleiner Fakt am Rande
Kanada will WM ausrichten
Darauf haben Fußballfans auf der ganzen Welt gewartet. Nach Russland (2018) und Katar (2022) will sich nun Kanada für die WM 2026 bewerben. Ein weiteres Traditions-Land des Fußballs. Während wir dem Kopf schütteln, freut sich ein anderer. »Dies ist ein großartiges Bekenntnis zu unserem Sport«, twitterte Fifa-Präsident Sepp Blatter.
handelsblatt.de

Video des Tages: Hallenkick
Neulich bei der 11FREUNDE-Betriebsmannschaft
Vor einigen Tagen waren wir mit der Redaktion mal wieder kicken. Und wie ihr euch denken könnt, ist das eine oder andere Traumtor gefallen. Wie in diesem Video: Abwurf, Hacke, Tor.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Sein Erfolgsrezept ist ganz einfach: »Manche Stürmer drehen durch, wenn sie ein Tor gemacht haben, aber ich konzentriere mich weiter auf meine Aufgaben. Und wenn ich mal ein paar Wochen nicht getroffen habe, gerate ich nicht in Panik. Das nächste Tor fällt bestimmt, keine Sorge.« Robin van Persie ist ein echter Goalgetter. Ein Stürmer, wie es aktuell nur wenige in Europa gibt. Bislang spielte er nur für drei Vereine – und das durchaus erfolgreich. Mit Feyenoord Rotterdam gewann van Persie als 18-Jähriger den UEFA-Pokal. Dass er anschließend ein bisschen abhob, ist heute vergessen, vor allem weil Arsène Wenger ihn nach dem Wechsel zum FC Arsenal 2004 schnell auf den Boden zurückholte. Mit den »Gunners« gewann van Persie anschließend zwar nur den FA-Cup und die Community Shield, reifte aber zum Top-Spieler (u.a. Torschützenkönig und Fußballer des Jahres). Seine starke Quote bei Arsenal: 194 Spiele, 96 Tore. Im vergangenen Sommer wechselte van Persie zu Manchester United – und holte direkt den lang ersehnten Meistertitel. Heute wird der Niederländer 31 Jahre alt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!