06.06.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 06.06.2013

Adrions schwerer Rucksack

Deutsche U-21 startet in die EM, Ballacks Absschiedspiel nutzt Mourinho für Transferverhandlungen und Ribéry ist glücklich. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Deutsche U-21 in fragwürdiger Favoritenrolle
Adrions schwerer Rucksack
Der deutsche Fußball gilt in diesen Tagen als das europäische Nonplusultra. Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an die U-21-Nationalmannschaft, die am heutigen Abend gegen die Niederlande in die EM in Israel startet. Obwohl man sich um den deutschen Nachwuchs derzeit nun wirklich keine Sorgen machen muss, ist die Favoritenrolle für dieses Turnier fragwürdig. Denn während Nationen wie Spanien und die Niederlande auf etablierte Nationalspieler zurückgreifen können, muss sich Trainer Rainer Adrion mit der zweiten deutschen Talentgarde begnügen.
sueddeutsche.de

Abschiedsspiel gerät zur Wechselbörse
Der Capitano in der Nebenrolle?
Mit Tränen in den Augen beschritt Michael Ballack am gestrigen Abend seinen letzten Weg auf der Ehrenrunde. Zuvor hatten sich Weltstars wie Didier Drogba, Bernd Schneider und Michael Essien die Klinke in die Hand gedrückt. Für John Hennig entwickelte sich ein teils anrührender, teils peinlicher Abschiedsabend um den ehemaligen Nationalmannschaftskapitän. Nebenbei sollen Chelseas Neu-Coach José Mourinho und Leverkusens Rudi Völler einen 20-Millionen-Deal für den wechselwilligen André Schürrle ausgehandelt haben. 
11freunde.de
transfermarkt.de

Zinédine Zidane soll Real Madrid retten
Zu royalem Niveau
Die Zeiten unter José Mourinho sind in Madrid beendet. Iker Casillas hat seit Januar kein Spiel für die »Königlichen« bestritten und Beau Cristiano Ronaldo bekam in einem Radiointerview Mourinhos taktische Schwächen vorgehalten. An den Entscheidungsträgern ändert sich dennoch nichts, denn Präsident Florentino Pérez wurde soeben wiedergewählt. Paul Ingendaay erkennt für die FAZ, dass allein die geplante Berufung Zidanes als Sportdirektor deutlich zu wenig ist, um nationale und internationale Titel zu gewinnen.
faz.net

Franck Ribéry und Daniel van Buyten verlängern beim FCB
Keine Bindungsängste
Nach dem Abschied von Jupp Heynckes hat der FC Bayern Franck Ribéry und Daniel van Buyten an sich gebunden. Während der 30-jährige Ribéry bis zum Sommer 2017 unterschrieben hat, verlängert der Belgier van Buyten nur um ein weiteres Jahr. »Isch bin glücklisch«, zitiert der FC Bayern seinen Flügelflitzer.
fcbayern.de

Video des Tages: Freistoß in Brasilien
Mit Elano in den Winkel
Brasiliens Elano machte seinem Namen mal wieder alle Ehre und versenkte den Freistoß gegen Vitoria trocken in den Winkel. Der langjährige Nationalspieler und Standardspezialist wurde übrigens nicht für den Confed-Cup nominiert. Selber Schuld, Herr Scolari!
11freunde.de/flimmerkiste

Happy Birthday
Lange Zeit blieb das genaue Geburtsdatum von Anthony Yeboah unklar, bis sein damaliger Nationaltrainer Otto Pfister die erlösende Idee aussprach: »Da hilft nur eins: Bein aufsägen und Jahresringe zählen.« Glücklicherweise erinnerte sich der ghanaische Stürmer frühzeitig an seinen wahren Geburtstag. Der Torschützenkönig von 1993 und 94 wurde in Deutschland vor allem durch seine Zeit bei Eintracht Frankfurt bekannt, wo er u.a. mit Jay-Jay Okocha und Maurizio Gaudino die Bundesliga aufmischte. Dort gründete sich auch die semi-religiöse Gemeinschaft »Die Zeugen Yeboahs«. Zwischen 1997 und 2001 schoss er den Hamburger SV in die Champions League. Wir gratulieren herzlich zum 47. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden