Die 11FREUNDE-Presseschau vom 05.09.2013

Vorzeichen

Kadervergleiche vor dem Quali-Spiel, ein Trainerzugang in Dresden und das 11FREUNDE Sonderheft »Fußball & Pop«. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Deutschlands und Österreichs Kader im Vergleich
Vorzeichen
Die Transferperiode abgelaufen, die Bundesliga pausiert – derzeit stehen alle Zeichen auf WM-Qualifikation. Das DFB-Team empfängt als Tabellenführer der Gruppe C den Nachbarn und Tabellenzweiten Österreich in München. Der Kader des Weltranglistenzweiten ist (trotz der Absagen von Götze, Schweinsteiger und Gündogan) im Schnitt fünfmal so teuer wie der des Ranglisten-55., stellt die österreichische Tageszeitung »Kurier« fest.
kurier.at

Olaf Janßen übernimmt in Dresden
Von Berti zu Dynamo
Nach der Absage von Ralf Minge, der lieber weiter die Zweite Mannschaft von Bayer Leverkusen trainieren will, hat sich Dynamo Dresden mit Olaf Janßen auf einen für die Zweite Liga gültigen Vertrag bis 2015 geeinigt. Der Nachfolger von Peter Pacult war vorher Assistent von Berti Vogts bei der Nationalmannschaft Aserbaidschans und möchte den Tabellenletzten »wieder in ruhigeres Fahrwasser führen«.
kicker.de

Sonderheft »Fußball & Pop«
Poppen mit New York Cosmos
Pop- und Fußballkultur scheinen seit ewiger Zeit eng verwoben. Das neue 11FREUNDE-Spezial widmet sich einem Verhältnis zwischen Sympathie und Konkurrenz – mit einer P1-Studie, dem Filmstar Cantona, der Marke Beckham und weiteren Schnittmengen der Populärkulturen.
11freunde.de

Was kann man sich mit den 100 Bale-Millionen noch leisten?

405 Bundeskanzlerinnen
Die horrenden 100 Millionen Euro Ablöse für Gareth Bale lassen die Medien nicht los. Die ZEIT illustriert sehr anschaulich Gegenwerte aus Personal- und Verkehrswesen.
zeit.de

Video des Tages: Ronaldinho-Freistoß
Oh Ronnie!
Glücklicherweise haben die Korrekturen in der Gesichtspartie keine Spuren an Ronaldinhos Füßen hinterlassen. Gegen Fluminense schweißte er einen ruhenden Ball aus 23,8 Metern akkurat unter die Latte. Oh Ronnie!
11freunde.de/flimmerkiste


Happy Birthday

Sir Sören Colding, Raymond Kalla, Frank (Ge-)Fahrenhorst, Sunday Oliseh, Vahid Hashemian... Was war das für eine kultige Bochumer Truppe, die 2004 unter Trainer Peter Neururer vollkommen überraschend in den UEFA-Pokal einzog? Die Bank zwischen den Pfosten: Rein van Duijnhoven, zwischenzeitlich 13 Heimspiele und 911 Minuten ohne Gegentor. Der Niederländer hatte bereits in der Heimat für Jubelarien gesorgt, als er im Trikot des MVV Maastricht das »Tor des Jahres« 1995/96 mit einem Freistoß aus 80 Metern erzielt hatte. Drei Jahre später ging er zum VfL, verdrängte Thomas Ernst aus dem Tor und wurde von den Fans als »weltbester Torwart« gefeiert. Im Jahr 2006 war aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme Schluss für den außergewöhnlich publikumsnahen »RvD« – ein Schock für viele Bochumer. Heute ist er Torwarttrainer bei seinem Heimatklub Helmond Sport und feiert seinen 46. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!