Die 11FREUNDE-Presseschau vom 02.11.2012

Das A und O im Kampf gegen Nazis

Staatsschutz bietet BVB-Fans Hilfe gegen rechte Gruppierungen. Das sind die Erkenntnisse des Fan-Gipfels in Berlin. Und die Erinnerungen an den »Nord-Süd-Gipfel«. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Staatsschutz bietet BVB-Fans Hilfe gegen rechte Gruppierungen
Das A und O im Kampf gegen Nazis
Es ist bereits bekannt, dass Neonazi-Gruppierungen versuchen die BVB-Fankurve zu unterwandern. Die Ultra-Gruppierung »Desperados« wird bereits von Rechten beherrscht. Wenn es innerhalb der Fanszene zu Übergriffen durch Nazis kommt, schweigen die Opfer der Polizei gegenüber. Nun sucht der Staatsschutz das Gespräch mit den Fans. Der Westen sprach mit dem Kommissariatsleiter des Staatsschutzes.
derwesten.de

Die Erkenntnisse des Fan-Gipfels in Berlin
Alle in einem Boot
In Berlin trafen sich auf Einladung von Union Berlin Fanvertreter aus der ganzen Republik, um über das kürzlich von der DFL vorgelegte Konzept »Sicheres Stadionerlebnis« zu debattieren. Die, die bei der Debatte anfänglich übergangen wurden, brachten eben das in die Diskussion ein, was sie dringend benötigt: Sachlichkeit.
11freunde.de

Erinnerungen an den »Nord-Süd-Gipfel«
Times they are a changing
Ende der 70er-Jahre und Anfang der 80er-Jahre waren der Hamburger SV und der FC Bayern die Vorzeigeklubs der Bundesliga, Duelle der beiden Klubs wurden passenderweise als »Nord-Süd-Gipfel« bezeichnet. Mitte der Achtziger trennten sich die Wege, Bayern mauserte Titel um Titel, während die Hamburger titellos blieben. Morgen treffen der Hamburger SV und der FC Bayern aufeinander. Ein Kommentar zum inzwischen ungleichen Duell.
abendblatt.de

Eine junge Dame will Francesco Totti sehen
»Totti, Totti!«
Am Mittwoch wollte der römische Superstar Francesco Totti mit dem Zug nach Parma reisen. Unter den Paparazzis am Zugfenster befand sich auch eine junge Dame, die den Italiener unbedingt sehen wollte. Dabei war sie unermüdlich beim Winken, Hüpfen und »Totti«-Rufen. Leider fehlte der Asiatin ein Meter Höhe, um ihn sehen zu können. Ein Paparazzi erbarmte sich ihrer und hob sie hoch.
youtube.com

Happy Birthday
Hermann Ohlicher unterschrieb mit 18 Jahren seinen ersten Profivertrag beim VfB Stuttgart, wo er bis Karriereende blieb. Bei den Schwaben wurde er vom Stürmer zum Spielmacher getrimmt, war in den letzten Jahren seiner Karriere bis 1985 Mannschaftskapitän. Mit 389 Einsätzen gehört er zu den bedeutendsten Spielern des VfB Stuttgarts. 1984 führte er seine Mannschaft zum Meistertitel. Heute feiert er seinen 63. Geburtstag.

Ihr wollt die Presseschau bequem per Mail zugeschickt bekommen?
Einfach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄGLICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Postfach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!