Die 11 spektakulärsten Schwalben

Im Landeanflug

Die schönsten Pirouetten, die ausgefallensten Flugnummern sieht man heutzutage auf dem Fußballplatz. In der neuen Ausgabe von 11FREUNDE 
würdigen wir die 25 schönsten Schwalben. Hier exklusiv eine Auswahl. Die 11 spektakulärsten SchwalbenImago
Heft #89 04/2009
Heft: #
89
Andreas Möller
Karlsruher SC – Borussia Dortmund 1 : 2  (13.4.1995)

Haltungsnote: 5,7  Flugzeit: 0,4 sec

Eine Pioniertat. Zwar war schon zuvor Bernd Hölzenbein geschickt gegen ein holländisches Bein gerannt und hatte Bielefelds Stürmer Pasi Rautiainen nach einem rätselhaften Sturz 
bauernschlau verkündet: »Das muss ich mir erst im Fernsehen anschauen!« Aber Möller setzte mit seinem Flug durch den KSC-Strafraum neue Maßstäbe, zumal er sich nicht davon irritieren ließ, dass Abwehrspieler Dirk Schuster im Moment des Abflugs etwa zehn Autominuten 
entfernt stand. Umso schöner hinterher Möllers Einlassung, es habe sich um eine »Schutzschwalbe« gehandelt, im übrigen widmete Möller die Flugeinlage Karlsruhes Coach Winnie Schäfer: »Bei jedem anderen wäre ich zum Schiedsrichter gegangen und hätte gesagt, dass es kein Elfmeter war, bei ihm jedoch nicht.« Wofür der Dortmunder beinahe noch im Kabinengang von aufgebrachten KSC-Spielern eine Schelle kassiert hätte. Später wurde Möller per 
Videobeweis und Gerichtsverhandlung gesperrt – auch das eine Premiere.


11FREUNDE präsentiert:



Oliver Neuville
Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg 1 : 0  (5.3.2005)

Haltungsnote: 5,5  Flugzeit: 0,7 sec

Da hatte sich Wolfsburgs Maik Franz so auf ein Treffen unter Kollegen 
gefreut. Doch Vielflieger Oliver Neuville ist schon längst in der Luft, das 
freundliche Bordpersonal serviert Getränke, der Kapitän gibt das Wetter 
am Zielort durch und Neuville sammelt Bonusmeilen.

Franck Ribéry
Bayern München – Arminia Bielefeld 3 : 1  (1.11.2008)

Haltungsnote: 4,3  Flugzeit: 0,2 sec

Ausnahmetechniker Franck Ribéry! Noch stürzt der Franzose, schon verabreicht er sich eine lindernde Kompresse 
am schmerzenden Oberschenkel. OP-Schwester Rüdiger Kauf bewundert die Selbstheilungskräfte des Bayern-Regisseurs.

Theofanis Gekas 
FC Schalke 04 – VfL Bochum 2 : 1  (24.11.2006)

Haltungsnote: 5,2  Flugzeit: 1,7 sec

Schöner flog auch bei »Western von Gestern« kein abgeknallter Indianer vom Pferd als Bochums Stürmer Theofanis Gekas im Spiel gegen Schalke. Gegenspieler 
Darío Rodríguez ist unterdessen so verdattert, dass er nicht einmal, wie eigentlich in solchen Fällen zwingend vorgeschrieben, die Unschuld vom Lande mimt.

David Jarolim
Hamburger SV – Borussia Dortmund 2 : 3  (19.3.2005)

Haltungsnote: 4,7  Flugzeit: 0,3 sec

Vollprofi Jarolim spielt Tipptopp mit Landsmann Tomáš Rosický und gewinnt. 
Drei Jahre später wird der Tscheche sein Meisterstück machen: klare Schwalbe, 
anrührender Todeskampf, plötzliche Spontanheilung und ein beherzter Griff ins Gemächt von Gegenspieler Markus Schuler – alles in sensationellen acht Sekunden.

Fatmir Vata
Arminia Bielefeld – FC Union Berlin 1 : 0  (26.10.2003)

Haltungsnote: 5,5  Flugzeit: 1,1 sec

Der »Bulgare« (Rainer Holzschuh) aus Albanien zeigt uns im Jahre 2003 eine 
Flugeinlage wie aus dem Piloten-Lehrbuch: In vorschriftsgemäßem 40-Grad-
Winkel liegt der Körper in der Luft, die Arme sind weit ausgebreitet – 
so kann man auch im Hudson River notwassern.

Yildiray Bastürk
Hertha BSC Berlin – VfL Wolfsburg 2 : 1  (27.1.2007)

Haltungsnote: 2,9  Flugzeit: 0,1 sec

Yildiray Bastürk hat fast alles richtig gemacht. Am Gegenspieler Madlung vorbei gelaufen, fallen gelassen, herumgewälzt, den schrecklichen Phantomschmerz 
herausgebrüllt. Dumm nur: War nicht im Strafraum. War irgendwo im Mittelfeld. 
Da ist selbst Kontrahent Alexander Madlung ratlos. 

Michael Wiesinger
1. FC Nürnberg – VfB Leipzig 3 : 1 (27.2.1998)

Haltungsnote: 2,9  Flugzeit: 0,6 sec

Altersschwäche? Völlegefühl? Politikverdrossenheit? Allgemeines Unwohlsein? Rätselhaft, was Mittelfeldmann Wiesinger urplötzlich inmitten des Franken-
stadions zu Boden sinken lässt. Minuspunkte auch in der Haltungsnote: Wer so 
hasenfüßig fällt, hat auch eine Rutschmatte in der Duschwanne.  

Albert Streit
FSV Mainz 05 – 1. FC Köln 4 : 2 (28.1.2006)

Haltungsnote: 3,7  Flugzeit: 0,4 sec

Das legendäre Headbanging mit Nobby »The Face« Meier ist gerade sechs Wochen her, da sucht Albert Streit wieder das Handgemenge. Fatal allerdings, dass sich Michael Thurk weibisch wegdreht und Streit über den Rasen taumelt wie ein 
angetrunkener Zuschauer in Schlüters Boxbude, kurz nach der ersten Maulschelle.  

Carsten Jancker
Karlsruher SC – FC Bayern München 2 : 1  (16.5.1998)

Haltungsnote: 5,2  Flugzeit: 2,1 sec

Carsten Jancker, Bayern-Stürmer, ließ sich 1998 beim Deutschen Patentamt folgenden Trick schützen: Jancker wuchtete 
zunächst seine geschätzten 817 Kilogramm reinste Muskel-masse in den Strafraum, fädelte dort stets beim Gegenspieler ein und ließ sich dann unter markerschütterndem Geschrei fallen, um nach erfolgtem Pfiff quicklebendig aufzuspringen. 

Mohamadou idrissou
MSV Duisburg – Arminia Bielefeld 3 : 0  (1.9.2007)

Haltungsnote: 4,7  Flugzeit: 0,8 sec

Klassiker des Schausteller-Gewerbes: die Flughocke, hier eingesprungen 
von Idrissou. Der Ablauf: Absprung mit geschlossenen Beinen, anschließend Beine
 hoch zur Hocke, begleitet von den obligatorischen Schmerzensschreien, ganz so, als sei gerade ohne Narkose amputiert worden. Und obendrein das falsche Bein.[noad]

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!