Die 11 des Spieltags (19)

Schweiger ist Gold

Mats Hummels macht den Christoph Kramer, Ramazan Özcan den kleinen Mann und Til Schweiger den Til Schweiger – an der Witzkanone: unsere 11 des Spieltags.

imago

Til Schweiger
Hat eigentlich jemals jemand einen unpassenderen Nachnamen getragen als Til Schweiger? Wahrscheinlich nicht. Nachdem Schweiger in den letzten Monaten zu jedem einzelnen Thema Stellung bezogen hat, das die Welt hergibt, fühlte sich Deutschlands erfolgreichster Schauspieler in seiner bisher besten Rolle als laufendes Kommentarspalten-Ausrufezeichen am Sonntag berufen, die Abseitsregel zu hinterfragen. Der Fußball, so Schweiger, würde ohne die Lästige Regel viel spannender sein. Finden wir natürlich auch. Vielleicht könnte man ja auch Christian Alvart im Mittelfeld Regie führen lassen und ab und an irgendwas in die Luft jagen. Hat den Tatort ja auch viel besser gemacht. Wäre allerdings blöd, wenn die Spiele dann nur noch !:! ausgehen würden.

Huub Stevens
Nur ein Punkt aus den ersten beiden Rückrundenpartien, die nächste blutleere Vorstellung: Hoffenheim steckt derzeit so tief unten drin, dass man die Trikots der TSG demnächst bei Dildoking kaufen kann. Immerhin steht mit Huub Stevens ein abstiegskampferprobter Knochen an der Seitenlinie, der bereits bewiesen hat, dass er eine taumelnde Mannschaft zurück in die Spur foltern kann. Das zugehörige Sado-Maso-Equipment gibt es übrigens auch bei Dildoking.

Marwin Hitz
Keeper des Spieltags war am Samstag Ausgburgs Marwin Hitz, der gegen Frankfurt derart viele Sensations-Reflexe auspackte, dass die Reflexhämmerchen in den Arztpraxen der Umgebung gerührt Beethovens »Ode an die Freude« klöppelten. Gegen Alex Meier, Stefan Aigner und Szabolsz Huszti hielt Hitz mit Reaktionen, mit denen man normalerweise Spiderman-Filme bebildern könnte. Einzig...

Andreas Wolff
war an diesem Wochenende ein noch stärkerer Keeper, weswegen wir an dieser Stelle einen kleinen Exkurs in die Welt des Handballs machen wollen, um der deutschen Nationalelf (Zitat: Franz-Josef Wagner) zum EM-Titel zu gratulieren. Wir sehen uns nachher an der Max-Schmeling-Halle, wir sind die mit der Deutschland-Schminke auf den Männerbrüsten.

Leroy Sané
Meine Güte, was ist dieser Leroy Sané für ein fantastischer Fußballer. Mit seinem Tempo, seiner Beweglichkeit und seiner Eleganz ist es manchmal fast schade, dass der FC Schalke nicht über eine Eiskunstlauf-Sparte verfügt, denn man könnte sich Sané gut auf Kufen vorstellen, wie er nach einem achtfachen Rittberger mit dem Rücken zum Tor landet und mit einer schnellen Drehung den Puck im Korb versenkt. Oder so. Wir haben leider keine Ahnung von Eiskunstlauf. Immerhin aber von Fußball, und in diesem Sinne sagen wir: Danke, Leroy Sané, für eine weitere wundervolle Vorstellung gegen Darmstadt, inklusive eines Tores und einer Vorlage. 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!