25.08.2013

Der Stammtisch urteilt, die Bundesliga legt Einspruch ein

»Eine Zufallssaison? Das werden wir ja sehen!«

Vor jeder neuen Saison spricht der 11FREUNDE-Tresen in unserem Bundesliga-Sonderheft Klartext. Wir legen den Klubs unsere steilen Thesen, die Trainer und Funktionäre antworten. Hier der letzte Teil der Serie.

Text:
11FREUNDE
Bild:
Imago

Vor der Saison haben wir 36 Vereine mit unseren Stammtischthesen konfrontiert. Trainer, Manager oder Präsidenten haben Stellung genommen. Im aktuellen Bundesliga-Sonderheft von 11FREUNDE (anoch immer im Handel) lest ihr, wie Jörg Schmadtke seinen Wohnort Köln rechtfertigt, was Robin Dutt von Marco Arnautovic hält oder ob sich Markus Gisdol wieder ein bisschen Hass für seine TSG wünscht.

Zwei Trainer sind besser als einer, Rudi Völler!
»Und fünf sind besser als zwei! Deshalb haben wir – wie schon in der vergan­genen Saison – ein richtig starkes Trainerteam um Sami Hyypiä zusammen­gestellt. Die Zeit der Alleinunterhalter im Profifußball ist schon lange vorbei, ohne die Unterstützung spezialisier­ter Assistenten kommt heutzutage kein Cheftrainer mehr aus. Sami Hyypiä hat als Spieler ungeheure Erfahrung, mehr als hundert Länderspiele, er hat die Champions League gewonnen. Und als Trainer hat er in der vergangenen Saison mit Sascha Lewandowski Überragendes geleistet. Das war ein Berufseinstieg vom Allerfeinsten mit dem souveränen Zieleinlauf in die Champions League. Jetzt, wo Sascha wieder im Jugendbereich arbeitet, trifft Sami die Entscheidungen, das ist ganz klar. Aber dabei kann er sich voll und ganz auf die Rückendeckung und Hilfe seiner Co-Trainer Jan-Moritz Lichte, Dr. Holger Broich, Daniel Niedzkowski und David Thiel verlassen. Das sind Top-Leute, die Sami auf ihren jeweiligen Fachgebieten super ergänzen werden.«

Den zweithöchsten Spieleretat der Bundesliga – und wieder wird's nichts mit der Quali für die Europa League, Klaus Allofs!
»Abgesehen von der fehlerhaften Einschätzung unseres Etats: Man wird erst am Ende sehen, ob es für den VfL schon in dieser Saison zur Rückkehr nach Europa reichen wird. Wehren würden wir uns dagegen unter Garantie nicht. Wir setzen darauf, nachhaltig erfolgreich zu werden. Das geht über den richtigen Mix aus Leistungsträgern, die man von außen hinzuholt, und den Einbau von Eigengewächsen. Und als frischgebackener deutscher A-Juniorenmeister können wir sagen: Dort, wo Maxi Arnold und Robin Knoche herkommen, stehen schon die nächsten Jungs in den Startlöchern, die einen ähnlichen Weg gehen wollen.«

Die Europa League kostet den SC Freiburg den Klassenerhalt, Christian Streich!
»Es wird nicht leicht, und wir wären verrückt, wenn wir die vergangene Saison mit Platz fünf so wiederho­len wollen. Deshalb bleibt unser wenig überraschendes Ziel der Klassenerhalt. Aber keiner kann sagen, dass dies ohne Europa League einfacher wäre. Wir freuen uns auf das europäische Abenteuer!«

So eine Zufallssaison lässt sich nicht mehr toppen, Heribert Bruchhagen!
»Das werden wir ja sehen! Nehmen Sie allerdings die Etats der einzelnen Klubs als Maßstab und den daraus wahrscheinlich eintretenden Erfolg, dann wird Eintracht Frankfurt nur schwerlich an den Erfolg der letzten Saison anknüpfen können. Im letzten Jahr sind einige Klubs, die uns wirtschaftlich überlegen sind, aus unterschiedlichsten Gründen hinter ihren Erwartungen geblieben. Hinzu kommt die höhere Mehrbelastung durch die Teilnahme im europäischen Fußball, die auch an uns nicht spurlos vorbeigehen wird. Und das Auftaktprogramm von Eintracht Frankfurt in der neuen Saison hat bei uns auch keine großen Jubelstürme ausgelöst: Vier Auswärtsspiele und zwei Heimspiele ausgerechnet gegen die zurzeit besten Mannschaften Europas ist schon heftig. Aber wissen Sie, was das Schöne an einem Fußballspiel ist? Die Menschen gehen zum Fußball, weil sie nicht wissen, wie ein Spiel ausgeht.«

Das Scheitern in der Relegation wird für den FCK zum Trauma, Stefan Kuntz!
»Wir werden durch die Art und Weise wie sich Mannschaft, Fans und Verein prä­sentiert und so viele Sym­pathien in Deutschland gewonnen haben, Kraft für die kommende Saison ziehen und dadurch stärker werden ...«

Nur Text
Nur Bild
 
 
 
 
 
 
1
Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden