Der große Hinrundenrückblick: VfB Stuttgart

Spiel mir das Lied vom Mittelmaß

Der VfB Stuttgart lässt das Täuschen sein. Statt dem obligatorischen Fehlstart in der Hinrunde und der darauf folgenden euphorischen Aufholjagd, macht man es sich dieses Mal einfacher und ist sofort Mittelmaß. Der große Hinrundenrückblick: VfB Stuttgart

Highlight der Hinrunde
Die Saison begann für den VfB mit einem Knall: Mit 3:0 wurde der FC Schalke 04 bereits am ersten Spieltag aus dem soeben eröffneten Stadion geschossen. Statt Abstiegskampf wie in der vergangenen Saison, waren die Schwaben also plötzlich Tabellenführer, zumindest für eine Nacht. Bruno Labbadia zeigte sich zufrieden: »Es ist schön, dass wir zu diesem Fußballfest etwas beitragen konnten.« Auch Fredi Bobic lobte die Mannschaft in den höchsten Tönen: »Wenn man es sich es hätte ausmalen können, dann hätte man sich genau so einen Tag gewünscht«. Dumm nur, dass es Stuttgarts einziger dermaßen überzeugender Auftritt blieb: Vom notorischen Fehlstarter wurde man zum soliden Mittelmaß.

Top und Flop
Während ihrem Mann Pavel auf dem Spielfeld in dieser Hinrunde nicht allzu viel gelang, zeigte sich Maria Pogrebnyak um einiges mutiger und bewies, dass Spielerfrauen nicht immer nur schick angezogen daherkommen. Bei einem Einbruch in das Haus der beiden, war es die Ehefrau des Stürmers, die den Schurken durch den Hausflur prügelte und in die Flucht schlug. Nicht umsonst titelte die Bild-Zeitung: »Sie hat nicht nur den Glamour-Faktor, sie hat auch die extra Portion Mut.«
Ein handfester Flop im Stile eines Mauro Camoranesi hatte der VfB in dieser Hinserie nicht zu bieten. Die Enttäuschung ist die Mannschaft, die auf Dauer einfach zu unbeständig spielt. Als Beispiele dürfen an dieser Stelle gerne die Herren Boka, Pogrebnyak und Cacau genannt werden. Immerhin gelang letzterem der viel umjubelte Siegtreffer im Pokal-Achtelfinale gegen Hamburg.

Ja, gut äh, ich sach mal: Medialer Höhepunkt
Die neue Mercedes-Benz-Arena verfügt über ein Novum. Durch eine installierte Scheibe auf Augenhöhe lässt sich nun auch beim Pinkeln Bundesliga-Fußball schauen: Die neue Mercedes-Benz-Arena verfügt über ein Novum. Durch eine installierte Scheibe auf Augenhöhe lässt sich nun auch beim Pinkeln Bundesliga-Fußball schauen:


Das Zitat der Hinrunde
»Wir sind trotz allem auf einem guten Weg.« (Sowieso und überhaupt, Herr Bobic.)

Wenn dieser Verein ein Job wäre, wäre er...
Friseur. Grundsolide, könnte aber schlauer sein.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!