Der BVB in der Einzelkritik

Schweinchen in der Mitte

Real Madrid gegen Borussia Dortmund, das klang vor dem Anpfiff wie ein Duell auf Kniescheibenhöhe. Nach dem Abpfiff wurde diese Annahme Gewissheit. Wie sich die BVB-Akteure im Bernabeu geschlagen haben, lest ihr in unserer Einzelkritik

imago

Die Defensive:

Roman Weidenfeller
Verletzte sich früh, weil Marco Reus nach einer Ecke sein Handgelenk wegbolzte. Biss sich aber durch und mauserte sich im Verlauf des Spiels zum besten BVB-Akteur. Verewigte sich mit zwei Killerparaden in den Annalen dieses Spiels. Genützt hat es indes nichts.

Lukas Piszczek
Sah gut aus. Rein optisch. Im Duell mit Ronaldo und Co. sah er allerdings sehr oft, sehr alt aus. Tritt jetzt wahrscheinlich einer europaweit-aktiven Außenverteidiger-Selbsthilfegruppe bei. Kann viel mehr und das wird er auch bald wieder zeigen.

Sokratis
Pennte beim 0:1, hätte beim 0:2 energischer den Fuß ausfahren können. Offenbarte seine Schwächen im Spielaufbau, blieb defensiv aber immerhin in der Folge weitestgehend fehlerfrei. Rettete einmal heldenhaft im Fallen mit dem Po und fing schon während des Wegs auf den Rasen mit dem Motzen an. Würden wir auch gerne können. Aber wir können leider gar nichts.

Mats Hummels
Beim 0:1 imitierte er im Außenlinien-Duell mit Karim Benzema und Daniel Carvajal seine schlimmste Rolle: den Außenlinien-Zweikampf gegen Antonio Cassano im EM-Halbfinale 2012. Bewarb sich so für das »Goldene Luftloch« für die halbgarste Zweikampfführung. Brachte dann aber im weiteren Verlauf mehr Struktur in die BVB-Defensive und war in der zweien Hälfte so stabil, wie wir ihn am liebsten sehen. Bester Feldspieler.

Erik Durm
Konnte einem wirklich Leid tun: Bale, Carvajal und Co. spielten mit dem Jungspund gleichzeitig »Katz und Maus«, »Schweinchen in der Mitte« und »Wem wird als erstes schwindelig«. Leider verlor Durm meistens, vor dem 0:1 dann tragischerweise auch noch den Überblick. Wird noch bessere Spiele erleben. Sehr viel bessere.

Sebastian Kehl
Holte sich früh die Gelbe Karte ab und wird deswegen im Rückspiel fehlen. Warf sich dennoch weiter in jeden Zweikampf, als stehe er im WM-Finale. Ein Vorbild an Einsatz, an diesem Abend aber auch nicht mehr.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!