Das Video der Woche

Megapanne beim Torjubel

Das Video der Woche

Was sich heutzutage so alles nach einem Torerfolg im Kreise der jubelnden Mannschaft abspielt, ist mehr als bedenklich. Da wird geschunkelt, geschraubt, geangelt, getanzt, gehopst, geknuddelt, kurzum: Es wird mehr inszeniert als in einer durchschnittlichen Folge von »Die Super-Nanny«. Selbstverschuldetes Opfer dieser übertriebenen Jubelshow wurde nun Neapels Marek Hamsik im Spiel gegen Juventus Turin.

[ad]

Dienstag, 29.11.2011, Neapel, San Paolo: Im Spitzenspiel des 11. Spieltags der Serie A trifft der SSC Neapel auf Juventus Turin. Ein Spiel auf Augenhöhe, bis Schiedsrichter Paolo Tagliavento in der 15. Minute auf Elfmeter für den SSC Neapel entscheidet. Ein todsicheres Ding für Napolis etatmäßigen Schützen Marek Hamsik. Der Slowake läuft an, trifft zum 1:0 und los geht die große Show: Mit einer Überdosis Endorphin in der Blutbahn spurtet Hamsik hinter das Tor, klettert in den Spielertunnel und ist verschwunden. Ein Lacher. Doch damit nicht genug. Hamsik kommt wieder heraus, legt beide Hände an die Ohren wie einst Hulk Hogan und fährt sich schneidig durch die Haare. Totale Ekstase.

Showorchester ungelenk – Warum trendiger Torjubel nervt >>>

Denkste, denn das bedröppelte Gesicht seines Mitspielers verrät, das da was im Busch sein muss. Und richtig, während Hamsik zum oscarreifen Jubelszenario abgedreht war, hatte Schiri Tagliavento den verwandelten Elfmeter für ungültig erklärt. Wie peinlich. Doch damit nicht genug, denn als Hamsik zur Wiederholung des Strafstoßes antritt, haut er die Kugel auch noch mit dem Vollspann über das Tor. Der Kommentator muss laut loslachen, Millionen Zuschauer vor den Fernsehschirmen verschlucken sich am Popcorn. Eine Jubel gewordene Jahrhundertblamage. Schwacher Trost für den armen Hamsik: Nur acht Minuten später trifft er dann doch zur 1:0-Führung für Neapel. Das Spiel geht 3:3 aus. Ein spektakuläres Spiel. Doch am Ende sprachen alle nur über den blamablen Jubler von Marek Hamsik.


Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!